Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Verteidiger des wahren Blödsinns stürmen das Kofmehl zu Solothurn und lassen kein Auge trocken. Am 29. September zeigt das Quartett, was S.P.O.R.T.lichkeit ist und stellt kurzerhand die kultige Location auf den Kopf.

Machen das Kofmehl unsicher: JBO (zVg)

Machen das Kofmehl unsicher: JBO (zVg)

 

sax. Bekannt wurde JBO durch Parodiencover von bekannten Hits wie We Are The Champions von Queen (Wir sind die Champignons) oder Enter Sandman von Metallica (Schlaf Kindlein Schlaf) und natürlich der Metalhymne schlechthin: Verteidiger des Blödsinns. Wobei letztes keine Coverversion eines Manowar-Stücks ist, wie oft angenommen wird, sondern komplett aus der Feder des Erlanger Quartetts stammt.

Genauso bekannt, wenn nicht berüchtigt, ist die Band für die Farbe Rosa. Angefangen hat es mit dem rosa Schlagzeug von Holmer, dem ursprünglichen Drummer der Spassbrigade – das Ganze hat tatsächlich als reines Spassprojekt begonnen – von da an war die Farbe nicht mehr wegzudenken. Bis heute sind JBO die einzge Metal/Rockband, an deren Konzerten Rosa das neue Schwarz ist. Negative White wird sich dieser Tradition beugen und so wird dieses Konzert wohl die einzige Möglichkeit sein, unseren Fotografen mit quitschpinkem Haargummi zu sehen. Zückt die Kameras, denn er hasst Fotos von sich. (Oh Shit, das wär ja dann meine Wenigkeit… Nein, lasst die Kameras zu Hause und geniesst das Konzert!!!)

Der Grund für ihren Besuch in der Schweiz ist natürlich die Tournee zum aktuellen Album S.P.O.R.T., welches im Mai diesen Jahres erschienen ist. Wie man es vom James Blast Orchestra (wie sie sich früher nannten, aber seit einen Gerichtsbeschluss wegen einer Beschwerde der Plattenfirma von James Last – irgendwie bin ich mir sicher, dass weniger als 20% unserer Leser James Last überhaupt kennen – nur noch als die Abkürzung des ursprünglichen Bandnamens verwenden dürfen), kennt, werden wie immer bekannte Melodien mit neuem, nicht immer politisch korrektem Text unterlegt und so zu neuem Leben erweckt

Musikalische Parodie auf höchstem Niveau, was will man mehr? Zu sehen und hören am 29. September im Kofmehl in Solothurn. Besser kann man eine Wochenende nicht ausklingen lassen!

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Kofmehl