Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ein Haufen freudiger Leute auf der Bühne und eine noch grössere schwankend-wankend-hüpfende Menge von Menschen vor der Bühne, getauft in den buntesten Farben, schreit doch nach Gogol Bordello und der russischen Trinkfreudigkeit. Am 26. November spielen sie im Komplex.

Gogol_bordello_001

Eine abgefahrene Truppe – Gogol Bordello (Foto: zvg)

dsc. Gogol Bordello schaffen es jeden Konzertschuppen in eine wild-tanzende Halle umzuwandeln. Was am 26. November im Komplex in Zürich auch wieder der Fall sein wird. Die Band Gogol Bordello raufte sich in New York, aus den verschiedensten Musiker der ganzen Welt zusammen. Mit viel Erfolg wie sich sehen lässt, sie Touren permanent irgendwo auf der Welt umher und verbeiten ihre Lieder einer breiten Masse.  Ihre Musik ist geprägt von einer nahezu endlosen Vielfältigkeit und einem starken rebellischen Geist. Von Punk, Sinti, Roma bis hin zu Dub, Folk und Ska. Ein Stilmix der grossen Klasse. Von Grenzen lässt sich Eugene Hütz und seine Band nicht einschränken, was am Beispiel von ihrer  Musik nicht zu überhören ist. Sie Leben ihr Leben mit dem Optimismus der Zigeuner und dem sprudelnden ukrainischen Humor. Was sie auch an ihren Konzerten immer wieder einmal klarmachen.  Ihr neustes und somit das 6. Studioalbum Pura Vida Conspiracy möchte die Leute wieder einmal daran erinnern, dass sie ihr Leben feiern sollten. Wer sich erfreut ab feuchtfröhlichen Festen an denen bis zum Ende durch die Menge gehüpft wird, sollte sich schleunigst noch ein Ticket sichern um dieses irrwitzige Theater nicht zu verpasen.

Geeignet für: Bunt gekleidete, DIY-Vertreter, Trinkfreudige

Weitere Infos zur Veranstaltung

komplex457.ch