Mit Archive spielt ein Ensemble mit facettenreichem Sound am 19. Oktober 2012 im Komplex 457. Das neue Album „With Us Until You’re Dead“ pendelt zwischen fliessenden Tip-Hop-Takten und sperrigen Rock-Lines.

jt. Die Geschichte von Archive reicht bis ins Jahr 1994 zurück, als Darius Keeler und Danny Griffiths die Gruppe in London gründeten. 1996 und 1999 erschienen dann die ersten beiden Alben, der Erfolg blieb jedoch mehrheitlich aus. Doch 2002 dann mit You All Look the Same to Me konnte auf eine wachsende Fangemeinde blicken.
Diesen August haben die Engländer ihr achtes Studioalbum mit dem Titel With Us Until You’re Dead veröffentlicht. Das Konzept wurde beibehalten: Der Mix aus Trip-Hop, Indie- und Prog-Rock lässt Archive einzigartig klingen. Die Songs wiegen mal auf der elektronischen Seite mehr, dann spielen wieder klassische Instrumente eine gewichtige Rolle. Doch immer sind die Lieder intensiv, ohne sich übertrieben aufzubauschen. Und das Live-Potentil von wandlungsfähigen Knüllern wie Twisting oder Wiped Out ist deutlich zu spüren, während sich Damage zu einem dezenten Tanz-Songs entwickelt.

Archive live zu erleben, ist ein Erlebnis, das nicht verpasst werden sollte. Denn das neue Album der Insel-Europäer schaffte es trotz dem eigenwilligen Sound auf Platz 4 der Schweizer Hitparade.

Weitere Infos zur Veranstaltung:

abart.ch