Green Day sind längst eine feste Grösse im Musikbusiness und sie haben eine beachtliche Entwicklung hinter sich. Die Musik, die sie nun machen, macht irgendwie mehr Spass als die frühere und auch sie scheinen je länger je mehr Freude an ihrem Tun zu haben. Am 8. Juli machen sie die Bühne am Moon And Stars unsicher.

Green Day_001

(Bild: zvg)

fbo. Für die Generation, die mit Green Day aufgewachsen ist, werden die drei immer Rebellen bleiben: sie, die in den 90ern den Punk wieder aufleben liessen und trotz unverkennbaren, typischen Takten und Harmonien immer wieder mit Neuem überraschen und innovativ bleiben. Der Durchbruch gelang den Punk-Rockern schon vor der Jahrtausendwende, aber als sie 2004 das Album American Idiot und 2009 21st Century Breakdown veröffentlichten, stutzte man erstmals: diese drei hatten wirklich etwas drauf!

Damals präsentierten sie sich von einer tiefgründigeren und kritischeren Seite. Die amerikanische Gesellschaft sowie die Unterdrückung der Arbeiterklasse und der Schönheitswahn der heutigen Zeit wurden in die Mangel genommen, und man könnte durchaus sagen, dass Green Day ein bisschen erwachsen geworden waren. Oder zumindest etwas Neues ausprobierten. Songs wie Boulevard Of Broken Dreams und Wake Me Up When September Ends (beide von American Idiot, 2004) porträtierten die Band auf eine melancholische, träumerische Weise, während American Idiot und Know Your Enemy (American Idiot/21st Century Breakdown, 2004/2009) einen daran erinnerten, wie viel Power Green Day haben, und wie unverblümt sie sagen, was Sache ist. Und mit 21 Guns (21st Century Breakdown, 2009) führen sie uns sachte in die neue Green Day-Ära über.

Die Sammlung neuer Songs, die sie auf den Alben ¡Uno!, ¡Dos!, ¡Tré! 2012 veröffentlichten, werden noch immer im Radio gespielt, wobei es nicht nur darum geht, dass die Musik von Green Day einfach massentauglich geworden wäre, sondern darum, dass sie einerseits unglaublich aktuelle Fragen behandelt und andererseits einfach gut ist; es macht Spass, da zuzuhören. Und dass alle Songs von Sänger Billie Joe Armstrong selbst stammen, macht sie gleich noch hörenswerter. Green Day sind ein eingespieltes Team, das sich zu einer soliden Gruppe guter Musiker entwickelt hat und längst nicht mehr nur Furore macht, sondern wirklich etwas zu melden hat.

Weitere Infos zur Veranstaltung

moonandstars.ch