Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der Kalifornier Robert Francis hat ein neues Album veröffentlicht. Grund genug, deshalb nach längerer Zeit wieder auf Konzertreise zu gehen. Am 23. Mai spielt er im Komplex Klub in Zürich und Tags darauf im Les Docks in Lausanne.

robert-francis_001

Robert Francis am Ozean (Foto: zvg)

Längere Zeit war es still um Robert Francis. Der Singer-Songwriter der mit dem Lied Junebug vor vier Jahren einen Radiohit landete, hat eine schwierige Zeit hinter sich. Als er vor etwa zwei Jahren auf Promotour für sein damals aktuelles Album war, musste er hinsichtlich eines Nervenzusammenbruchs kürzer treten und zunächst zu sich selber und dann wieder zur Musik finden. Dies scheint er mittlerweile gut überstanden zu haben, denn am 11. April erschien sein neues Album Heaven. Zugegeben, wenn man sich die neue Platte ansieht, stellt man sofort fest, dass es eigentlich ganz richtig Robert Francis & The Night Tide heissen sollte. Denn um sein viertes Album einzuspielen, formierte Francis eine Backing-Band, die ihn nicht nur live sondern auch im Studio unterstützen sollte. Bis anhin spielte der 26-jährige Multiinstrumentalist nämlich den Grossteil seiner Songs immer eigenhändig ein. Nach wie vor besticht die Musik von Francis vor allem als perfekten Soundtrack zum Abschalten und Träumen. Von Blues-Rock bis Country und Folk nimmt er seine Hörer mit auf Road-Trips und Liebesabenteuer. Wer die Lieder live hören oder sich persönlich versichern will, dass es Robert Francis wieder besser geht, der bekommt Ende Mai die Chance dazu. Am 23. Mai spielen Robert Francis & The Night Tide im Komplex Klub in Zürich und am 24. Mai im Les Docks in Lausanne. Frühes Erscheinen wird an beiden Daten übrigens mit guter Musik belohnt. Mit The Melodic aus London wurde eine Vorgruppe verpflichtet, die mit ihrem unbeschwert anmutenden Folk durchaus ein Ohr wert ist.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen