Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Das Projekt The Radar Post des Dänen Esben Svane spielt sich im neusten Video zu «My Crooked Posture» in einen nachdenklichen Rausch.

Musik aus dem Norden. Genauer: Aus Dänemark. The Radar Post, ein Projekt von Esben Svane, veröffentlicht am 2. Februar den Zweitling A Good Adjustment To Reality. Bis dieses Album jedoch definitiv durch die Öffentlichkeit schallt, überbrückt The Radar Post mit einem neuen Live-Video zum Stück My Crooked Posture.

Skandinavische Klänge neigen dazu, kühl und «cool» zu sein. Doch My Crooked Posture beginnt geradezu mild, mit einer schimmernden Melodie und verträumten Saiten-Anschlägen. Der Song klingt in seinen ersten Sekunden ebenso nach 80ies-Chic wie futuristisch. Wenn dann Svanes Stimme einsetzt, schwingt plötzlich ein Hauch Post Punk in My Crooked Posture mit.

Nach einer Minute wandelt das Stück erneut die Klangfarbe wie ein Chamäleon. Plötzlich scheinen Svane und seine Band drängender zu spielen. Sie bauen kurz Druck auf, dann bricht das Arrangement für einen Augenblick zusammen. Danach nehmen The Radar Post einen langen Anlauf auf den spektakulären Höhepunkt. Ein sagenhaftes, zweiminütiges Insturmental, ein Crescendo zwischen Psychedelia und avantgardistischem «Schieftönen». Ein wilder Tanz! Ein Rausch!

My Crooked Posture ist Rock-Musik in einer mitreissenden Ausführung: in sich vielfältig, mutig und ausufernd. Die Zügellosigkeit, die den Song zum Schluss vollkommen ausbrechen lässt, ist etwas, das wir mehr hören wollen.