Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Video-Premiere: The Next Movement wollen dich tanzen sehen

The Next Movement kommen mit einer neuen Single um die Ecke getanzt: «I Wanna See You Move» ist der letzte Sprint vor ihrem Debütalbum.

Wir erinnern uns: Im November gaben sich The Next Movement bereits die Ehre mit ihrer Single Voodoo. Eine pumpende Neo-Soul-R&B-Nummer, die bereits ganz heissen Rhythmus in die kalte Jahreszeit schoss.

Nun befinden sich die drei Männer hinter The Next Movement quasi auf der Zielgeraden: J.J. Flueck, Sam Siegenthaler und P. Kaeser – die drei Musiker hinter der Band – sind keine Greenhorns. Seit 2002 spielen sie zusammen. Doch erst dieses Jahr kommt ihr Debütalbum raus.

Der Sprint bis zu diesem Ziel heisst I Wanna See You Move, die letzte Single, bevor das Album dann durch die Lautsprecher wummern wird. Und während Voodoo mit einem schrägen, UV-belichteten Video daher kam, geht der Clip zu I Wanna See You Move einen anderen Weg: Er ist fast schon absurd unaufgeregt. Absurd, weil The Next Movement natürlich das liefern, was sie am besten können. Die Single ist ein samtiger, funkiger Track. Neblig wie eine Tanzfläche morgens um drei Uhr – durchzuckt von bunten Lichtblitzen.

Mehr noch als Voodoo lässt I Wanna See You Move die Referenzen durchblicken. Hätten James Brown oder Prince so geklungen, wäre er erst 2018 zur Musik gekommen? Vielleicht. The Next Movement verraten ihre Inspiration nicht, wissen aber auch, dass wir bereits das 21. Jahrhundert schreiben. I Wanna See You Move ist ein faszinierend einfach gehaltener Song. Der Groove ist nostalgisch und tanzbar zugleich. Effektiver geht’s nicht.

I Wanna See You Move ist die perfekte Hymne fürs Wochenende – und ein prächtiger Vorbote auf das kommende Album.