Video-Premiere: Rocky Wood zeigen «Enough»

Heute zeigt das schweizerisch-amerikanische Quintett Rocky Wood bei uns ihr neues Video zur Single «Enough». Ein grosser Song mit einer wichtigen Botschaft.

Der Einfluss von Alt-Folk hört man in Enough, der jüngsten Single von Rocky Wood, kaum mehr. Der Song tobt sich zwischen Pop und Indie-Rock aus, bleibt aber dennoch in einer düster-nachdenklichen Atmosphäre verhaftet.

Fabian Besomi, Romina Kalsi, Roberto Pianca, Stefano Senni und Nelide Bandello spielen alle mehrere Instrumente, singen live mit. Die Band, die fünf Jahre nach ihrer Gründung irgendwo zwischen Bologna, Lugano und Berlin schwebt, hat damit die Voraussetzungen für grossartige Musik.

Da kommt Enough ins Spiel. Der Song ist ein widersprüchlicher: Die Melodie verspielt, der Drive zielstrebig. Die Stimme wunderschön, die Thematik traurig. «Just had enough of you», singen Rocky Wood über den Bildern, die die Bildsprache von der Filmemacherin Barbara Lehnhoff (Camilla Sparksss, Peter Kernel) offensichtlich zur Schau tragen. Lehnhoff sagt über das Video: «It is a childish representation of the power of extremism.  A demonstration of how even the simple act of tickling, when taken too far, is no longer funny.»

 
Damit fasst Lehnhoff die Botschaft von Enough perfekt zusammen. Das Bewusstsein für unsere alltäglichen Akte, so harmlos sie auch scheinen mögen, müssen wir uns immer wieder erarbeiten. Denn sie können unsere Mitmenschen verletzten, wenn sie ins Extreme verfallen. Dieser Kern macht Enough nicht nur musikalisch, sondern auch psychologisch ein interessantes Konstrukt.