Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Video-Premiere: Pale Male zeigt seine Vielfalt in «Simple Man»

Es ist ein facettenreicher Sound: Der Genfer Musiker Pale Male erscheint auf der Bildfläche mit seiner Single «Simple Man». Heute exklusiv bei Negative White.

Fantin Moreno ist ein Multi-Instrumentalist aus Genf. Bisher flog der junge Musiker unter dem Radar, doch nun erscheint er mit seinem Projekt namens Pale Male auf den Bildschirmen. Heute feiert das bewegte Video zur Debütsingle Simple Man hier seine Premiere:

Gefühle – roh, unverfälscht und direkt – will Moreno mit Pale Male transportieren. Dieses Bedürfnis reflektiert auch deutlich in Simple Man: Der Song beginnt ganz einfach mit Gesang und Gitarre, erinnert an Folk. Gleichzeitig spürt man eine Stadionrock-Attitüde aus der Melodie heraus. Simple Man steigert sich dann immer mehr ins Hymnische, unterstrichen von epochalem Horn-Einsatz. Dazu kondensiert der 27-Jährige seine Botschaft in einer einzigen Zeile:

«Pale Male is a simple man, he can’t lie to people…»

Das Video zu Simple Man nimmt die Poesie im Sound auf – tanzend im Herbstlaub, am kühlen Lac Leman und vor einem brennend einstürzenden Bücherregal. Es ist ein Clip, der nicht durch Effekthascherei punktet, sondern durch die Geradlinigkeit. Das Video versprüht rohen Charme genauso wie Simple Man selbst.

Debütalbum im September

Moreno hat den Rohbau selbst übernommen: Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass und Keyboards – alles von ihm eingespielt. Dann bekam er Besuch im Genfer Kitchen Studio von Hörnern und Streichern, von Olivier Uldry mit Lap steel, Weissenborn und Mandoline. Auch von Emilie Zoé mit ihrer Stimme. Entstanden ist so ein erstes, selbstbetiteltes Album, das am 21. September veröffentlicht wird.