Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Das Dynamo wird in den kommenden anderthalb Jahren umgebaut. Grund genug, die letzten paar Monate noch mit ein paar Partys zu füllen. Eine der Partyreihen, die bis zum bitteren Ende im Werk21 ausharrt, ist die Seelenmassaker.

Promo 2014-01-13 Seelenmassaker Artikelbild

sax. Die Seelenmassaker-Partyreihe gibt es schon seit einer gefühlten Ewigkeit und hat in dieser Zeit den einen oder anderen Wechsel im Organisationsteam mitgemacht. Mittlerweile hat sich das Lineup wieder stabilisiert und so stehen die DJs Zauberengel und Pete S jeweils hinter den Reglern und sorgen für musikalische Abwechslung. Und damit das Ganze auf Dauer nicht langweilig wird, laden die beiden jeweils einen Gast-DJ ein, welcher dem Abend dann seine persönliche Note verleihen darf.

Bis anhin fanden die Partys jeweils im Werk21 statt, und das Team hat es sich nicht nehmen lassen, bis zur Umbaupause dem Dynamo treu zu bleiben. Am 18. Januar steigt die nächste Ausgabe und diesem Samstag wird DJ V404, der sonst die Revelation beschallt, seinen akustische Note verteilen.

Promo 2014-01-13 Seelenmassaker Februar

Im Februar teilen sich Michael Müller und Peter Skrotzky das Mischpult mit Simone Schilling, die als DJ Simone auch gerne mal die «Frauen an die Macht»-Reihe der More than Mode im Zürcher Club x-tra mit bestreitet. Die Party wird am 21. Februar steigen und ausgehend von früheren Gastspielen von DJ Simone an der Seelenmassaker darf ein spannendes Set erwartet werden, dass den beiden Resident-DJs zeigen wird, wie man die Leute auf die Tanzfläche bringt.

Promo 2014-01-13 Seelenmassaker  Maerz

Kurz vor der temporären Schliessung des Jugendhauses findet am am 14. März nochmals eine Seelenmassaker-Party statt. DJ Crow von der New Dark Nation wird dann dem Zauberengel und Pete S unter die Arme greifen und für eine hoffentlich volle Tanzfläche sorgen.

Soweit, so gut, doch was macht ein langjähriger Kunde des Werk21, wenn dieses für anderthalb Jahre nicht zur Verfügung steht, und seine Klientel dafür bekannt ist, eher nicht gerne weiter als unbedingt nötig zu laufen? Die brauch- und bezahlbaren Partylocations in Zürich sind rar. Aufgeben will Michael aber nicht und sucht deshalb intensiv nach neuen Orten, an denen er seine Partys bis zur Wiedereröffnung des Dynamos steigen lassen kann. Neben ihm stehen auch noch weitere Veranstalter vor demselben Problem.

 

Hier können sich unsere Leser mal als Partyretter engagieren! Bringt Vorschläge, wo in Zürich man Gruftiparties durchführen kann und schreibt sie als Kommentar unter diesen Artikel. Negative White verlost in Zusammenarbeit mit der Seelenmassaker unter allen ernst gemeinten Vorschlägen zudem 2×2 Eintritte an eine der nächsten Seelenmassaker-Partys.