Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Thun ist eine lauschige Stadt. Vielleicht haben sich die sechs Jungs von Undiscovered Soul auf dem Mühleplatz getroffen. Oder beim Bier im Mokka. Oder im Sandkasten. Irgendwann beschlossen sie, Spielzeugtraktor und Schaufel gegen Gitarre und Verstärker einzutauschen. Ein gelungener Zug. Schach und Matt.

undiscovered-soul_001

Wer eine gute Version der Lovebugs will, auf Sonnenschein-Musik mit Vollmond-Texten steht, der tut gut daran, sich Green ins CD-Regal zu stellen (Foto: zvg)

Nach Yellow und Purple kommt Green. Die neuste EP ist Heimat für vier Songs.

U & I – Locker-flockiger Indie-Rock. Vielleicht ein Tick zu poppig, aber deshalb umso tanzbarer. Flirrend wie ein warmer Frühlingsmorgen nach einer erholsamen Nacht. Trotzdem bleibt instinktiv ein wages Gefühl zurück. Es sagt dir, dass Undiscovered Soul ihr Pulver – zum Glück – noch nicht verschossen haben.

Heart In My Hand – Was für ein Einstieg. Plötzlich ist da diese feine und doch kraftvolle Stimme. Ein schlichtes Riff geht Hand in Hand mit ihr. Dann dieser nicht-von-dieser-Welt-coole Groove. Fingerschnipsen. Ein fröhlich instrumentiertes Lied und eine bittersüsse Botschaft. Der Song macht dir klar, dass du mit deinem Gefühl von U & I ganz richtig lagst.

Where You Belong – Man kann keine junge Band sein, ohne eine Ballade zu schreiben. Für die Ladys. Man kann das mit einer gehörigen Portion Schmalz tun, um sie dann gleich in den Müll zu schmeissen. Umso grösser die Erleichterung, dass Undiscovered Soul diese Klippen gekonnt umschiffen. Zuerst lässt einen das Intro erstarren, diese zuckrige Melodie ist nichts für Diabetiker. Doch dann spinnen die Thuner den Faden weiter und gehen über in einen atemberaubenden Gänsehaut-Refrain. Grosse Gefühle, grosses Kino.

Ask Me – Dieser Song ist ein Alien. Sperriger Rhythmus, überraschende Tempowechsel. Entweder passt Ask Me nicht auf die EP oder aber die Jungs haben verdammt viel Mut. Ich tippe auf letzteres. Nach Tanz-Indie, Groove-Rock und Zucker-Ballade noch einen Stock ins das sich bereits drehende Schubladisierungs-Rad zu werfen, ist nicht die dümmste Idee.

Green überzeugt. Die Musik ist frisch wie aus dem Ei gepellt und die Lyrics sind geschickt ausgebrütet. Erwachsen und jugendlich zugleich – ein Spagat, der meistens zu schmerzverzerrten Gesichtern führt. Undiscovered Soul haben den richtigen Weg eingeschlagen. Wenn sie nur ihren Instrumenten noch etwas mehr Freiraum zum Rumtollen geben würden, hätte ich gleich Schmetterlinge im Bauch.

Wer eine gute Version der Lovebugs will, auf Sonnenschein-Musik mit Vollmond-Texten steht, der tut gut daran, sich Green ins CD-Regal zu stellen.

Release
27. Februar 2015

Label
deepdive records

Tracklist
1. U & I
2. Heart In My Hand
3. Where You Belong
4. Ask Me