Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Two Door Cinema Club – Four Words to Stand On

Die Indie-Band Two Door Cinema Club veröffentlicht heute unerwartet ihre Debüt-EP «Four Words to Stand On» erstmals digital.

Es ist auf den Tag eine Dekade her, seit die irische Indie-Rock-Band Two Door Cinema Club ihre Debüt-EP Four Words to Stand Out veröffentlichte. Zum runden Geburtstag hat sich die mittlerweile etablierte Truppe für ein besonderes Geschenk entschieden: Die Scheibe wird erstmals digital veröffentlicht.

2018 waren Alex Trimble, Kevin Baird und Sam Halliday noch blutjunge Teenager in Belfast. Im zarten Alter von 16 Jahren nahmen sie die EP Four Words to Stand Out auf und verteilten die 500 CDs in Plattenläden und Bars der Stadt.

Passend dazu...

Two Door Cinema Club

Believe the hype: Two Door Cinema Club – Über ihren Auftritt im Jahr 2013 im X-Tra, Zürich.

Von den Kritikern wurde das Debüt hochgelobt. Auch heute, zehn Jahre später, haben Songs wie Do You Want It All? oder Undercover Martin nichts von ihrer Frische und ihrem jugendlichen Straight-forward-Charme verloren. Es ist unbeschwerter Indie-Rock-Sound, leicht verziert mit elektronischen Schnörkeln. Atemlos und aufregend wie das Erwachsenwerden.

Die Demo-Versionen, die es auf der EP zu hören gab, wurden später finalisiert und auf dem Album Tourist History verewigt. Jetzt gibt es also dieses historische Dokument auch über digitale Angebote, vom Download bis zum Streaming. Es ist ein wunderbarer Rückblick, ein Dankeschön an die Fans und ein Rückblick auf die eigenen Wurzeln.

Ganz reicht die digitale Verteilung aber nicht, um Four Words to Stand On gebührend zu feiern. Two Door Cinema werden ab dem 26. März auf ihrer Website 100 unterschriebene und nummerierte Drucke des originalen EP-Artworks verkaufen.

Two Door Cinema Club – Four Words to Stand On Cover

Four Words to Stand On

5
/5
23. März 2018

Release

[PIAS]

Label

Tracklist

  1. Cigarettes In The Theater (Original Demo)
  2. Do You Want It All (Original Demo)
  3. New Houses
  4. Undercover Martin (Original Demo)
  5. Standing On Ghosts