Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Singer/Songwriter-Alben landen bei Negative White meistens bei der gleichen Person, nämlich mir. Da diese Alben meistens musikalisch am Interessantesten sind, gefällt mir das ganz gut so. Wie macht sich der Deutsche Tiemo Hauer im Vergleich mit den ganzen anderen Singer/Songwritern?

Tiemo Hauer – Camille

Tiemo Hauer – Camille

Die Vorfreude war gross, als mal wieder ein gemütliches Album aus der Singer/Songwriter-Sparte bei uns eintrudelte. Doch leider wurde mir schon beim ersten Durchhören klar, dass dieses Album sich in keiner Weise mit den übrigen Verdächtigen messen kann. Nicht, dass die Musik schlecht wäre. Einzelne Stücke wie Ich seh dich nicht oder Herz/Kopf vermögen einen echt zu erreichen und zeigen auch auf, dass Tiemo Hauer musikalisch verschiedene Richtungen bedienen kann. Gerade letzterer Song hat grosses Potential, falls sich Tiemo ausserhalb der Schwiegermutter-Fraktion einen Namen machen möchte. Der Track hat einen guten Drive und zeigt Verbundenheit zum Deutschrock. Auch der Text funktioniert in sich sauber abgestimmt.

Leider ist dies eine der Ausnahmen. Die meisten Songs sind leider, wenn auch nicht schlecht, irgendwie belanglos, ohne, dass sie einen direkt berühren. Der Song Wegen mir zeigt hierbei schon fast realsatirische Züge, spielt er doch auf Schlager an, den man praktisch durchs Band aus dem Album heraushören kann.

Möglicherweise ist es auch der Umstand, dass er seine Songs auf Deutsch singt; einer Sprache, die nicht unbedingt als besonders gefühlvoll gilt, sondern sich eher dazu eignet, Videorekorderanleitungen zu schreiben. Klar, Poesie vermag auf Deutsch zu funktionieren, aber gesungen ist die Sprache einfach zu kantig, zu sperrig, zu hart. Nur wenige Künstler vermögen es, deutsche Lieder zu schreiben, die sinnlich und gefühlvoll sind und auch so klingen. Tiemo Hauer gehört leider nicht dazu.

Das Album ist eine Helene Fischer-Version eines durchschnittlichen Singer/Songwriter-Albums ohne Ecken und Kanten, das man nach dem Durchhören auch gleich wieder vergessen hat. Weder die Lyrics noch die Musik zeichnen sich durch irgendwas besonders aus. Die 13-jährige Tochter hört Tim Bendzko, die Mutter hört Tiemo Hauer; und eigentlich hören beide dasselbe.

Wer gehaltvollere Musik mag, ist mit North Alone, BAUM, Bob Spring, Tilia, Heather Nova, Kyla La Grange oder Sion Russel Jones weit besser bedient.

Release:
22.08.2014

Label:
green elephant records

Tracklist:
01 – Ganz oder gar nicht
02 – Bleib bei mir
03 – Viel erlebt
04 – Wenn du gehst
05 – Ich seh dich nicht
06 – Sigur Rós im Regen
07 – Vielleicht muss ich gehen
08 – Herz/Kopf
09 – Wegen dir
10 – Was dich nicht umbringt
11 – Statt Land Mehr
12 – Rotebühlplatz
13 – Gottverdammter Laden
14 – Nur Luft
15 – Adler
16 – Ich drehe um
17 – Spero In Te
18 – Schwarzes Glück
19 – Giasmin
20 – Hase & Igel
21 – Altes Paar