Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Blues-Rock aus dem Dirty South gibt es am Freitag, 16. August im Plaza Club Zürich. Druckvoll stampfender Beat, heulende Mundharmonika und düstere Texte sind nur einige Eckpfeiler ihrer Musik, die The Delta Saints zum grandiosen Konzerterlebnis machen werden.

The-Delta-Saints_001

(Foto: zvg)

ds. Gar nicht so leicht, sich als junge Band an einem Ort wie Nashville durchzusetzen. Im Staate Tennessee haben Musikstile wie Blues, Country und Soul eine traditionsreiche Vergangenheit und dementsprechend gibt es auch so viele Musiker und Bands die auf ihre grosse Chance hoffen, wie es Sand am Meer gibt. Sich dessen bewusst und ohne grosse Absicht je eine Platte aufzunehmen, starteten The Delta Saints im Jahre 2007 durch Freude an der Live-Musik sich die Sporen in kleinen Clubs zu verdienen. Sechs Jahre, unzählige Konzerte, etliche neu gewonnene Fans und zwei EPs später, stehen die Delta Saints nun bereit den Rest der Welt mit ihrem regulären Debütalbum Death Letter Jubilee zu erobern. (die beiden EPs gibt es mittlerweile als ein Album zusammengefasst zu erwerben) Seit fünf Wochen befinden sich die Delta Saints bereits auf Europa Tournee, doch müde sind sie noch lange nicht. Auch in der Schweiz wollen sie das Dixie-Lebensgefühl verbreiten und mit ihrem Konzert am 16. August im Zürcher Plaza den Durst nach einem guten Bourbon on the Rocks steigern.

Als Vorband wird die Alternative-Rockband Pedro Lehmann aus Altstätten SG sein Können unter Beweis stellen. Das Duo räumte am diesjährigen m4music das Preisgeld in der Kategorie Rock wie auch das Demo of the Year mit ihrem Song Hurricane ab. Also auch von diesen jungen Talenten wird man sicher in Zukunft noch so einiges hören und sehen.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Good News
Plaza