Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Ompa, Punkrock, Zigeunermusik… was haben diese Stilrichtungen gemeinsam? Genau, sie bilden einen Teil der Zutaten für den Genre-Mix, den Kaizers Orchestra spielen. Am 2. März zeigen Kaizers Orchestra im Komplex 457, dass sie nicht umsonst den Ruf als eine der besten Livebands haben.

Kaizers Orchestra

Kaizers Orchestra (zVg)

Die sechs Norweger sind bekannt für ihre eigenwillige Musik und ihre grundsätzlich in Norwegisch gehaltenen Texte. Überhaupt ist eigentlich nichts an den Jungs normal und das ist gut so. Ein heruntergekommenes Harmonium gehört genauso auf ihre Bühne wie alte Ölfässer, die schon mal mit Brechstangen traktiert werden und so das Schlagzeug ergänzen. Sollte hinterm Keyboard ein Mann mit Gasmaske stehen, dann ist das für Kaizers Orchestra-Verhältnisse völlig normal und braucht niemanden zu verwundern.

Am 15. Februar erscheint mit Violeta Violeta, Vol. 3 der Abschluss der Violeta Trilogie und gleichzeitig auch die Grundlage für die aktuelle Tournee quer durch Europa, auf welcher sie in der Schweiz nur einen einzigen Halt einlegen. Und nach dieser Tour legen die Kaizers erst mal eine wohlverdiente Pause ein, deren Länge noch nicht bekannt ist. Auflösen wollen sie sich aber nicht, wie die Band versichert. Zusätzlich zum neuen Album haben die Norweger auch eine App für iPhones und Android-Handys veröffentlicht: den Kaizervirus. Damit können andere Kaizerfans, die sich in der Nähe befinden, infiziert werden. Sobald genügend Infizierte vorhanden sind, wird ein Gratissong von Violeta Violeta, Vol. 3 ausgelöst. Leicht verrückt, wie alles, was die sechs Jungs in die Hände nehmen.

Wer mal wieder eine richtig fette Party erleben will, sichert sich schnellstens ein Ticket für die Show am 2. März im Komplex 457, lädt sich den Kaizervirus auf sein Smartphone und freut sich schon jetzt auf das vorerst letzte Kaizers Orchestra Konzert in der Schweiz.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Mainland Music
Komplex 457