Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Specific Ocean – Time Seems To Be Just A Waste Of Time

Die Schweizer Indie-Rock-Formation Specific Ocean hat am Freitag ihre erste EP auf den Markt gebracht, nachdem sie letztes Jahr am Newcomer-Contest «Emergenza» ins Final einzog.

Time Seems To Be Just A Waste Of Time heisst das neue Werk der Zürcher Oberländer Band Specific Ocean, die schon mit dem Titel klar macht, dass ihre Texte in die Tiefe gehen. Die Band singt davon Ozeane und Wälder im Blut zu haben oder vom Versuch, sich Schatten aus dem Gesicht zu bürsten. Diese bisweilen doch schwere Poesie wird von eher leichteren Klängen begleitet.

Wasser und Wälder: Specific Ocean präsentieren ihre EP. Bild: vzg

Musikalisch ist die Formation breit durchmischt und reicht von Metalheads über Jazzer bis hin zum Klassiker. Das schlägt sich auch im Sound nieder. Specific Ocean klingen zwar oft allgemeingefällig, haben aber immer wieder unerwartete Ausbrüche in Melodie und Rhythmus, die die Songs über das Level heben, die das Schweizer Radio zugegebenermassen recht tief angesetzt hat.

Die EP der Schweizer Newcomer ist seit dem 20. April erhältlich. Bild: zvg

Dieses Unerwartete ist nicht das einzige, was Specific Ocean zu einem vielversprechenden Newcomer macht. Die Band beherrscht verschiedene Klänge, wechselt von hallenden, sphärischen Intros zu kratzigem Softrock oder durchgestyltem Pop, nur um das gewählte Genre gleich wieder zu verwerfen und in eine langsame Hymne zu verfallen.

Der Sound passt zum Bandnamen, vorausgesetzt, dieser ganz spezifische Ozean liegt in einer gemässigten Zone und fernab meterolgischer Brennpunkte. Die Musik ist mal sanft, mal rauer. Häufig hat sie einen wiegenden Rhythmus, suggeriert Tiefe unter der hellblauen Oberfläche und bricht plötzlich unvermittelt etwas härter los. Ganz ruhig ist es nie, und dennoch ist klar, dass kein brachialer Orkan bevor steht. Wie auf einem Boot, das in einer geschützten Bucht schaukelt, wo man auch Stürme gemütlich übersteht.

Time Seems To Be Just A Waste Of Time

4
/5
20. April 2018

Release

Eigenverlag

Label

Tracklist

  1. Flying Man
  2. Dusk
  3. Moon
  4. The Forest & The Ocean
  5. You & I