Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der Sommer ist vorbei. Doch dank der Musik kann man sich den Sommer nochmals heraufbeschwören. Zum Beispiel mit der Band Allah-Las.

Dieser Sommer war nicht existent. Es kam vielleicht an vereinzelten Tagen so etwas wie Sommerstimmung auf. Doch dem ist jetzt ein Ende gesetzt. Die Blätter werden langsam orange und gelb, die Bäume werden kahl. Bald schon dunkelt es am Nachmittag ein, der Winter wird in kurzer Zeit beginnen. Um den Sommer wenigstens ein bisschen zu verlängern, gibt’s heute ein Lied zum Beginn der Woche der Band Allah-Las. Das Lied heisst Follow You Down.

Die Band kommt aus den USA, genauer aus Los Angeles, Kalifornien. Da scheint bekanntlich die Sonne immer (oder fast immer). Vier Mannen erzeugen diese Musik, Matthew Correia am Schlagzeug, Spencer Dunham mit Hilfe seines Basses, Miles Michaud singt und spielt Gitarre und Pedrum Siadatian spielt die Lead-Gitarre. 2012 veröffentlichten sie ihr Debüt-Album mit ihrem Bandnamen als Titel. Diesen Sommer erschien ihre zweite LP namens Worship The Sun. Passend zum Ende des Sommers.

Die Band ist nicht genial, nicht revolutionär, aber dafür gut indem, was sie macht.

Im Allgemeinen hört sich ihre Musik wie ein Urlaub in den 60er-Jahren an. Vielleicht auch ein etwas seichter Urlaub. Neu sind sie nicht. Aber das Video mit dem schicken Filter ist auf jeden Fall ganz passend zur Instagram-Kultur. Also dem Schwelgen in Erinnerungen an vergangene Zeiten, die man selbst nie erlebt hat.

Die Band kopiert geschickt die stilistischen Merkmale der Musik der 60er und verdicht sie. So entsteht ein Soundtrack passend zu jender Zeit, den es nie so gab. Und trotzdem ist die Musik geil!

Die Band ist beim Label Innovative Leisure unter Vertrag wie auch Nick Waterhouse oder Tijuana Panthers.