Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wenn die Nächte wärmer werden rufen die Herrschaften von Divus Modus zum Tanz. Sommerliche Schlossromantik auf der Feste zu Lenzburg gehört mittlerweile zur Schweizer Gothic-Szene wie die More Than Mode. Die einzigartige Atmosphäre dieser mittelalterlichen Stätte ist unvergleichbar.

jt.Hoch über Lenzburg thront das Schloss, wirkt beinahe magisch mit der stimmigen Beleuchtung bei Nacht. Es liegt nahe, eine Party für das ebenso düstere wie romantische Publikum der Wave- und Gothic-Kultur zu veranstalten. Auch Mittelalter-Begeisterte dürften an diesem Event der Extraklasse gefallen finden. Die geschichtsträchtige Szenerie regt zum Träumen an, verführt zum Tanzen im Schlosshof oder im ritterlichen Saal.
Doch was nützt die extravaganteste Location, wenn die Musik nicht stimmt. Doch die Damen und Herren vom Veranstalter Divus Modus trumpfen auch hier mit Assen im Ärmel. Er ist beinahe eine lebende Legende, auch wenn das der ergraute DJ Arnoldo, der im Geiste aber jünger geblieben als so mancher Jungspund, nicht so gerne hört. Als einer der ersten Szenevertreter hierzulande balancieren seine Sets zwischen Altbekanntem und Unentdecktem. Frische Anregungen für das düstere Gehör sind sicher. DJ Michel, seines Zeichen charismatischer Sänger von Metallspürhunde wird an Arnoldos Seite für etwas rauere und elektronischere Klänge sorgen. Im Hof drehen die DJs v404 und Apo Kalypsia die Plattenteller. Satte, düstere Klänge garantiert, waveige Schmankerl inklusive.

Negative White wird euch eine schöne Bildstrecke liefern, zum Zurückdenken oder sich ärgern, weil man es verpasst hat.

Bereits um 19:00 Uhr ziehen die Schlossherren das Fallgitter nach oben und lassen die dunkeln Massen ins Schloss hinein. Weitere Informationen finden sich unter www.divusmodus.ch