Wenn die Irish-Punk-Gruppe Dropkick Murphys zu spielen beginnt, gibt es im Publikum kein Halten mehr. Denn die US-Amerikaner jagen mit ihrer Musik jeden Club in chaotische Party-Abgründe. Auch am 4. Februar 2012 werden sie im Komplex 457 für einen unvergesslichen Abend sorgen.

jt.Die Dropkick Murphys vereinen in ihrer schnellen und direkten Musik verschiedenste Einflüsse von Punk bis zu Irish-Folk. Eine Kombination die hervorragend geeignet ist, um mal richtig die Sau raus zu lassen. Vergleichbare Bands aus diesem Genre sind Flogging Molly oder The Dreadnoughts und beweisen wie die Murphys, dass Irish-Punk einfach zum Feiern gemacht ist.
Seit 1996 beackern die wilden Jungs aus Boston die Bühnen. Charakteristisch ist das hohe Tempo in den Songs, die meist keine drei Minuten lang sind. I’m Shipping Up To Boston oder Warriors Code sind angriffige Salven aus vollen Punk-Rohren. Die ungeschliffene, rohe Stimme von Sänger Al Barr brüllt dem Hörer die Botschaft unmissverständlich um die Ohren. Dropkick Murphys beweisen, dass man kein Ire sein muss, um die irische Folkmusik gekonnt mit Punkrock zu synthetisieren.
Ohne Zweifel werden die Musiker vom anderen Ende des Teichs mächtig auf die Kacke hauen und eine Bierselige Pub-Atmosphäre ins Zürcher Komplex mitbringen. Es darf sich auf Ausschnitte ihres letzten Albums Going Out in Style – ihrer Aussage nach eine Party-Platte –, aber auch auf ältere, Pogo provozierende Songs gefreut werden!

Mehr Infos zur Veranstaltung:

abart.ch

komplex457.ch

Bild: zVg