Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am B-Sides Festival in Kriens haben wir kurz mit Romano geplaudert: Über seinen ersten Besuch an der Streetparade, Schlager auf dem Klo und seine neuen Songs.

Der Junge von Köpenick ist ein Phänomen: Romano gehört zweifellos zu den spannendsten Rap-Acts aus Deutschland. Nachdem er bereits am m4music Festival dieses Jahr im Exil eine irrwitzige Show vom Parkett riss, kam er am Wochenende erneut in die Schweiz.

Am B-Sides Festival in Kriens bei Luzern hat sich der facettenreiche Musiker kurz Zeit genommen um mit Negative White zu plaudern. Natürlich gab’s auch einen Klaps aufn Po.

Romano im November 2017 in Freiburg (D)

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”933″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_sidescroll” height=”400″ display_type_view=”default” captions_enabled=”0″ captions_display_sharing=”1″ captions_display_title=”1″ captions_display_description=”1″ captions_animation=”slideup” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]