Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wenn Rock-Grössen auf ein klassisches Orchester treffen, darf man auf einen Konzertabend der Extraklasse hoffen. Die «Rock Meets Classic»-Tour gastiert am 23. März im Hallenstadion Zürich.

Alice Cooper und Orianthi am W:O:A 2013 (Foto: Sacha Saxer)

Alice Cooper und Orianthi am W:O:A 2013 (Foto: Sacha Saxer)

«Rock Meets Classic» feiert 2014 sein 5. Jubiläum. Grund genug, einen ganz besonderen Headliner zu verpflichten: Alice Cooper. Schon an der Pressekonferenz am Wacken Open Air letztes Jahr schwärmte der Amerikaner davon, was für ein Spektakel die Tour werden würde. Alleine das Lineup verheisst schon einen spannenden Abend. So sind neben Alice Cooper Mick Box und Bernie Shaw von Uriah HeepJoe Lynn Turner von Rainbow mit am Start und Ultravox schickt Midge Ure ins Rennen. Aus Schweizer Sicht speziell ist der Auftritt von Krokus Sänger Marc Storace. Als Kontrapunkt zu all diesen Männerstimmen steht Kim Wilde auf der Bühne.

Bassist und Produzent Mat Sinner wird zusammen mit dem Prager Symphonie Orchester diese grossartingen Stimmen musikalisch untermalen und man darf gespannt sein, welche Hits aus den Repertoires dieser Künstler es ins Set schaffen werden. School’s OutPoison oder No More Mr. Nice Guy von Alice Cooper bieten sich hier für genauso an wie Dancing With Tears In My Eyes und Vienna von Ultravox. Aber auch den Uriah Heep-Hits Lady In BlackEasy Livin’ und Echoes In The Dark sowie Kim Wildes CambodiaKids In America und ihr Cover von You Keep Me Hanging On würden sich für eine klassische Variante eignen.

Für kurzentschlossene noch eine gute Nachricht: Es gibt noch einige Tickets an den offziellen Vorverkaufsstellen des Ticketcorner und eventuell noch an der Abendkasse. Wer auf Nummer Sicher gehen will, bestellt sich sein Ticket am besten gleich online.

Weitere Informationen zum Event:

Anyacts