Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Solar Fake spielen in der Schweiz! Wer den kreativen Kopf der Band, Sven Friedrich nur von seiner Gothic-Rock-Band Zeraphine kennt und auch bei Solar Fake schwermütige Gruftatmosphäre erwartet, liegt falsch. Treibender Electro-Pop lässt keinem die Füsse stillstehen. Am 28. März spielen Solar Fake im KiFF in Aarau.

Artikel 2012-04-09 - Solar-Fake - Artikelbild

Solar Fake am Schwarzen Ball 2012 im X-Tra (Foto: Francesco Tancredi)

 

Gründe, um zu feiern, gibt es am 28. März im Aarauer KiFF en masse. Das Dark Electro-Duo Solar Fake aus Berlin ist auf grosser Tour, um ihr aktuelles Album Reasons to Kill zu promoten. Mit von der Partie, beziehungsweise Party ist ebenfalls ein Duo – nämlich die Schweizer Electro-Wave-Formation Kartagon.
Für guten Sound und eine gelungene Aftershowparty sorgen im Anschluss die Spellbound-DJs. Der Konzert- und Partyveranstalter Spellbound feiert nämlich an diesem Abend sein 20-jähriges Bestehen – und mit Solar Fake und Kartagon sind mit Sicherheit die richtigen Acts am Start, um für eine ausgelassene Stimmung zu sorgen und die einem genügend Gründe zu tanzen liefern!

Solar Fake ist ein Projekt von Sven Friedrich, der durch Gothic Rock-Bands wie Zeraphine oder Dreadful Shadows bekannt wurde. Unterstützt wird er bei Solar Fake durch Frank am Keyboard. Die beiden veröffentlichten im Herbst 2013 ihr drittes Studioalbum, Reasons to kill. Die gesamte Produktion, Texte, Arrangements und Aufnahmen, entstanden bei allen drei Studioalben durch Sven Friedrich selbst. Dieses Rezept hat anscheinend Erfolg, denn Reasons to Kill verzeichnete erstmals einen Charterfolg: Es landete auf Platz 94 der deutschen Albumcharts.

Kartagon sind ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt in der gruftigen Musiklandschaft. Ebenfalls 2013 veröffentlichten sie ihr Album In the Clinic, welches von Daniel Myer produziert wurde, der auch schon mit Covenant oder Haujobb zusammengearbeitet hat.

Weitere Infos zur Veranstaltung

KiFF Aarau