Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
qyP18wVtno4

Heute feiert die Dokumentation «Dana – Songs & Stories» die exklusive Premiere bei uns.

Bis jetzt hatte Dana Burkhard alias Dana ein bewegtes Jahr: Über 30 Konzerte, Medienpräsenz in zahlreichen Zeitungen der Schweiz, tolle Kritiken auf ihre EP aus dem Ausland. Die Veröffentlichung einer Video-Doku war wohl überfällig. Die erscheint nun unter dem Titel Songs & Stories.

Da kam selbst der Videoproduzent, der kürzlich Joss Stone bei ihrem Pariser Konzert gefilmt hat, ins Schwärmen: «Grosse Stimme! Tolle Songs!», twitterte er. Er ist nur einer von einer rasch wachsenden Anzahl von Musikliebhabern, die derzeit über die Social-Media-Kanäle auf die talentierte Bielerin Dana aufmerksam werden und sich von ihrer Stimme und den souligen Popsongs überzeugen lassen.

In der Schweiz ist ihr diese Aufmerksamkeit bereits im Frühling zuteil geworden, nachdem ihre selbstbetitelte Debüt-EP erschienen ist. Produziert hat sie Luk Zimmermann (Ex-Lunik), der unter anderem gerade für Anna Kaenzig hinter den Reglern sass. Aber auch sonst geniesst die «Kleiner Prix Walo»-Finalistin Dana prominente Unterstützung: Pegasus-Gitarrist Simon Spahr coachte sie beim Gitarrenspielen. Mit der bekannten R&B-Sängerin Rhonda Dorsey arbeitet sie zudem seit ihrem elften Lebensjahr an ihrer souligen, warmen Stimme.

Von ihrem Leben für die Musik und von der Entstehung der kommenden Single New Zealand erzählt die Video-Doku Songs & Stories – von der Idee zum Song. Dazu wurde sie von einem jungen Berner Filmteam begleitet. Immer wieder blendet es in dem Portrait zurück in die Vergangenheit, erzählt aus der Geschichte von Dana und begleitet sie unter anderem bei einem Auftritt.

Wer Dana auf der Bühne erlebt, würde nie vermuten, dass das Bieler Talent erst 19 Geburtstage gefeiert hat. Denn hier singt eine junge Frau, die jugendliche Unbeschwertheit mit berührender Tiefe verbindet. Dana begeistert mit einer Stimme, die unter die Haut geht und in mehreren Genres zuhause ist: im Pop ebenso wie im Soul und Funk. Mit 19 Jahren träumen viele junge Sängerinnen vom glamourösen Starlet-Leben. Nicht so Dana Burkhard: Dem Jungtalent ist die Musik ein unverzichtbarer Nährstoff, ein Lebenselixier.