Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Gleich mehrere Grammy Awards einheimsen oder die 20’000 Plätze im Madison Square Garden in eben mal 15 Minuten ausverkaufen – The Black Keys gehören definitiv zu den erfolgreichsten Rockbands unserer Zeit. Wegen einer Schulterverletzung von Patrick Carney wurde die Europa-Tour abgesagt.

the-black-keys_001

Dan Auerbach und Patrick Carney sind The Black Keys (Foto: zvg)

Dass ein Bluesrock-Duo aus Gitarre und Schlagzeug dermassen auf den Putz hauen kann, um ganze Stadien zum kollektiven Ausrasten zu bringen, ist jedem spätestens seit den White Stripes klar. Wohl immer ein bisschen in deren Schatten stehend, jedoch nicht weniger für Furore sorgend sind The Black Keys. Als Sänger und Gitarrist Dan Auerbach und Schlagzeuger Patrick Carney sich 2001 zusammenschlossen, merkten sie zwar schnell, dass die Chemie zwischen ihnen stimmte, dass sie später einmal Weltweit als eine der heissesten Rockbands gehandelt werden und nebenbei auch mehrere Grammy Awards abräumen würden, erträumte sich aber bestimmt keiner der beiden. In Carneys Keller jammten sie gemeinsam, nahmen so ihre ersten Demos auf und als sie einen Plattenvertrag an Land ziehen konnten, spielten sie dort auch ihre ersten beiden Alben ein. Der prägende Lo-Fi Sound aus dem Kellerstudio und die Kunst aus Jamsessions grossartige Alben hervorzubringen, gehört zu den konstanten Elementen bei den Black Keys, auch wenn sie natürlich schon lange nicht mehr im Keller aufnehmen.

Das aktuelle, mittlerweile achte Album Turn Blue beweist, dass den Black Keys der Spagat zwischen Aussenseitern und Mainstream abermals gut gelingt. In den Schweizer Charts direkt auf Platz 4 eingestiegen, verwundert es nicht, dass die Konzerthallen auch hierzulande immer grössere Dimensionen annehmen.