Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Am 5. März 2013 macht das Paganfest im Solothurner Kofmehl Halt und bringt Bands wie Alestorm oder Arkona auf die Bühne. Was euch sonst noch erwartet, erfahrt ihr hier.

Arkona live bei Eluveitie & Friends II, 2012 (Sacha Saxer)

jt. Festivaltouren sind etwas Unsägliches. Da traben für einen einzigen Abend ein Haufen Bands an, spielen ein heruntergebrochenes Set und jagen sich dabei gegenseitig von der Bühne. Noch schlimmer wird das Ganze, wenn es auch noch unter der Woche stattfindet.
Da hat das Kofmehl Pech gehabt, denn das diesjährige Paganfest findet an einem Dienstag statt. Türöffnung um 17 Uhr, eine Stunde später der geplante Beginn. Das macht es für zahlreiche potentielle Besucher aus den östlichen Gegenden der Schweiz beinahe unmöglich, pünktlich nach Solothurn zu schaukeln.
Immerhin erhalten diejenigen, die da sind, für einen Spottpreis von rund 40 Franken ein gutes Programm an Viking und Pagan Metal. Als Headliner wurden Alestorm gebucht. Mit ihrem schnellen und mitreissenden Sound garantieren sie einen hitzigen Höhepunkt. Natürlich weiss auch die russische Band Arkona, wie Stimmung zu erzeugen ist. Hier möge man sich an den Auftritt bei Eluveitie & Friends II letztes Jahr erinnern. Davor treten aber noch Thyrfing, Ex Deo, Wolfchant und Borholm auf und wärmen den Raum bereits auf.

Wer ein unbeirrbarer Fan dieser Metalrichtungen ist, sollte es sich wohl nicht nehmen lassen, am besagten Datum ins Solothurnische zu pilgern. Alleine für Alestorm und Arkona lohnt sich die Reise allemal.

Weitere Infos zur Veranstaltung

Kofmehl.net
Paganfest.eu