Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Bald ist es wieder soweit: Am 12. und 13. August findet das Basler Openair statt. Wie gewohnt ist das Line-up eine ausgewogene Mischung zwischen hochgefeierten, internationalen Bands wie The Cinematic Orchestra (UK) und lokalen Bands wie Serafyn. Für alle Beginner-Fans gibt es zusätzlich Anlass zur Freude, die Hip Hop-Band steht langersehnt wieder vereint auf der Bühne.

Gewinne 2x2 Festival-Pässe

Zum sechsten Mal verwandelt sich das Kaserne-Areal für zwei Tage in ein Festivalgelände für musikliebhabende Sonnenanbeter und Nachtschwärmer. Auch dieses Jahr lädt das Openair bereits am Nachmittag mit gratis Eintritt zum NomiDance! mit dem Soundsystem Turbo Audio Posse. Belly Ranking, King Fab, DJ Rainer & Pun und viele andere Lokalhelden bilden die Soundkulisse zum Tanzen, Verweilen und Schlemmen von kulinarischen Köstlichkeiten.

(Foto: zvg/Kaserne Basel)

(Foto: zvg/Kaserne Basel)

Freitag: Indie and a Sip of Electronica

Die Bühne wird von der Basler Band Serafyn eröffnet, die 2015 den renommierten Basler-Pop-Preis erhielt. Gefühlvolle Stimmen begleitet von Cello, Kontrabass, Gitarre und Cajòn. Im März 2016 erschien ihre neue Single Gold.

Mit The Cinematic Ochestra steht  eine charismatische britische Band auf der Bühne. Live-Sound aus einer Mischung von Jazz und Elektronik, für die einen bereits als Filmmusik  für den Stummfilm The Man With A Movie Camera ein Begriff, für alle Fälle aber für jeden Trip-Hop-Fan ein Muss!

Der krönende Abschluss des Abends wird durch Battles aus Brooklyn, New York bestritten. Ein wahres Fest für Freunde der musikalischen Experimentierfreude.

Samstag:  Ganz im Zeichen des Hip-Hops

Eröffnen tut’s auch diesmal ein Lokaler: Benjamin Keys ist ein Basler Musiker im Bereich R’n’B und Hip Hop und präsentiert am Open Air Basel sein neustes Projekt. Wir sind gespannt auf eine Mischung aus R’n’B, Hip Hop & Jazz mit achtköpfiger Liveband!

Schon zum zweiten Mal steht Talib Kweli auf der Basler Bühne. Er zählt zu den Vertretern des Conscious-Rap und  hat in seiner 20-jährigen Schaffenszeit mehr als nur den eint oder anderen Hit auf die Beine gestellt. Einer der wohl sozial engagiertesten Rappern im Hip Hop-Kosmos. Nicht zuletzt überraschte er die Musikszene 2015 mit einem Gratis-Album mit dem passenden Namen Fuck the Money.

Keine Frage, einen absoluten Coup landet das Basler Openair mit der deutschen Hip Hop-Band Beginner, die auf ihrer Comeback-Tour einen Extrastopp auf dem Kaserne-Areal einlegen. Nach langer Zeit stehen DJ Mad, Denyo und Eizi Eiz, letzterer solo auch unter dem Namen Jan Delay bekannt, wieder einmal gemeinsam auf der Bühne.

Wir freuen uns, dabei zu sein!

Weitere Infos zum Open Air Basel