Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Lebensgeschichte der deutschen „Godmother of Punk“. Von Ihr geschrieben, so wie sie auch redet. Ohne Blatt vor dem Mund und ausnahmslos ehrlich. Ihre Biographie ist jetzt als Taschenbuch erhältlich.

Nina Hagen ist ein Phänomen, welches man bis heute nur selten erlebt hat. Sie ist nicht nur die deutsche Godmother of Punk, sondern auch bekennende Christin und Mutter zweier Kinder. Sie ist ein Mensch. Durchgeknallt? Vielleicht. Ein spannendes Leben? Auf jedenfall! Absolut authentisch? Ganz klar!
 Wer auch immer sich jemals dafür interessiert hat, wie das Leben als Teenager hinter der Berliner Mauer war, der sollte dieses Buch lesen und jeder der sich auch nur etwas für Nina Hagen interessiert erst recht.
Für die meisten ist Nina Hagen einfach eine durchgeknallte Femme Fatale mit Stimme. Doch hinter dieser Frau steckt mehr als nur dieses stereotype und oberflächliche Erscheinungsbild. Sie ist menschlich geblieben, wie es die wenigsten von sich sagen können, die so viel erreicht haben. Sie besitzt eine hervorragende Stimme und lebt ein Leben, turbulenter als eine Achterbahnfahrt. Das ist Bekenntnisse, die Biographie von Nina Hagen. Sie erzählt, wie sie aufgewachsen ist, sich von zu Hause weg schlich, versuchte in den Westen zu fliehen, sich das erste Mal verliebte, ihren eigenen „wenn es Gott gibt, dann soll er sich jetzt zeigen oder es gibt ihn einfach nicht“-Test machte oder wie sie dahin kam, wo sie jetzt ist. So wie sie auch redet, schreibt sie in dem Buch vom ganz normalen Alltag damals. Wie es bei Hagens zu Hause zu und her ging. Wie sie sich jeden Sonntag als Kind mit der Nachbarstochter zur Kirche schlich, ohne zu wissen, dass sie dort einen Gottesdienst besuchten und das es etwas mit dem Christsein zu tun hat. Oder wie sie nicht an die Schauspielschule konnte, weil die Staatliche Sicherheitsbehörde einfach eine Randnotiz an ein überwachtes Telefonat mit diesem Thema stellte: Verhindern!
Das Buch ist ausserdem mit vielen Fotos schön ausgeschmückt, die Nina in ihrem Leben zeigen und wie sie sich gewandelt hat. Es sind Einblicke in die Geschichte, die Nina Hagen zu eben dem Phänomen gemacht haben, das sie heute ist. Sie ist dabei schonungslos mit sich selbst und leugnet nicht. Sie richtet nicht. Denn wie sie selbst im Buch immer wieder schreibt, sind die einzigen Richter für sie, Gott und Jesus und diese wissen, wie es in Ihrem Herzen aussieht. Nina Hagen ist fest im Glauben verankert und Nina Hagen hat ein unglaubliches Leben. Das Buch ist ein Blick, nicht nur in Ninas Leben und Vergangenheit, sondern in Ihre Seele.
Wer auch immer sie als Freak bezeichnet, der sollte dieses Buch lesen. Selten bin ich auf so eine spannende Biographie gestossen und selten hatte ich nach einer Biographie das Gefühl, den Menschen wirklich zu kennen. Nina ist in ihrem Buch aber so ehrlich und offen, dass mich auch die vielen „Jesus loves us all“ nicht störten und nicht heuchlerisch wirkten, sondern einfach ihr starker Glaube ist. Jemand, der so dem Glauben verbunden ist und so ehrlich über das eigene Leben berichtet, der ist es auch Wert, das man dieses Stück Seele das in dem Buch ist, schätzt und nicht mit Vorurteilen runter zieht.

Nina Hagen – 
Bekenntnisse
Knaur Verlag
ISBN: 978-3426784204
304 Seiten

Bild: zVg (Achtung, gebundene Ausgabe von Verlag Pattloch)