Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Video-Premiere: Die Zürcher Davv peitschen mit «Sounds of Zero» in die Zukunft

Das Zürcher Trio Davv veröffentlicht heute die Single «Sounds of Zero». Der Song feiert bei uns seine Premiere.

Im Scheitern liegt die Hoffnung. Und die Hoffnung liegt in der Zukunft. So kennt das Zürcher Trio Davv nur eine Richtung: die Flucht nach vorne. In ihrer neuen Single Sounds of Zero, die heute hier ihre Schweizer Premiere feiert, wirken die Musiker wie Getriebene. Gekonnt schnüren sie im Song ein Paket von Vergangenheitsbewältigung bis zur Furcht vor Konfrontation. «All I see is trouble today, good news they fade away», singt David Schönenberger in der ersten Zeile. Seine verträumte Stimme schafft den Kontrast, wenn sie über der unermüdlichen Instrumentalisierung schwebt.

Dicht und treibend stricken Michael Cerezo (Gitarre, Bass, Synth) und Manuel Clausen (Drums) ein Arrangement, das keinen Platz für Verschnaufpausen lässt. Davv hüllen einen mit Sounds of Zero in einen Kokon ein – und ehe man sich versieht, hat einen die Band bereits in eine fremde Welt entführt.

Sounds of Zero ist geprägt durch klassischen Indie Rock. Doch Davv weben gleichzeitig – dank dem prägnanten Orgel-Sound – ein Vintage-Gefühl mit in den Song. Obwohl die Single eine unheimlich sphärische Anziehungskraft hat, bleibt sie roh und direkt. Gemischt von Ali Chant, der bereits bei PJ Harvey oder Algiers Hand die Regler legte, balancieren Davv meisterhaft zwischen organisch-warmem Gefühl und entrückter Endzeitstimmung.

Davv aus Zürich veröffentlichen heute die Single «Sounds of Zero».

Clausen, Cerezo und Schönenberger (v.l.) Bild: zvg

Die Brillanz von Sounds of Zero ist jedoch, dass es ein Buch mit sieben Siegeln ist: Erst nach und nach – mit jedem Hören – öffnet sich ein weiteres Schloss. Die Facetten schälen sich aus dem Bekannten heraus. Mit der Zeit entwickelt sich Sounds of Zero zum Prisma – reich an Klangfarben.

Man darf also sorgenlos gespannt sein auf Davvinci Code, das dritte Album der Zürcher. Es erscheint am 26. Oktober 2018 bei Ikarus Records.

Entschuldige die Störung...
…wir brauchen deine Hilfe. Wir lieben Musik und Kultur. Unser Ziel ist es, die lokale Musik- und Kulturlandschaft zu zeigen und zu fördern.

Damit wir unsere Plattform erhalten und entwickeln können, sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Als Negative White Member kannst du helfen, unser Ziel zu erreichen. Schon ab 1 Franken bist du dabei.

Jetzt mitmachen.