Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Lea Porcelain haben die zweite Single einer vier Songs starken EP veröffentlicht. Das deutsche Duo erkundet weiter die Nebenpfade ihres faszinierenden Sounds.

Sie haben es angekündigt: Mit ihrer Single Gotta Run im Januar versprachen Lea Porcelain, in den kommenden drei Monaten drei weitere Songs zu veröffentlichen. Die vier neuen Tracks werden dann in einer EP zusammengefasst.

Nun also ist die zweite Single If Time Was On My Side da. Gestern feierte der Song seine Premiere auf nbhap.com. Das Fazit dort lautete: «If Time Was On My Side is another piece of manic beauty and yet another testimony of how time really is on these guys’ side.»

Dass das Momentum dieses deutschen Duos stimmt, war spätestens im letzten Juni klar. Damals veröffentlichten Markus Nikolaus und Julien Bracht ihr faszinierendes Debütalbum Hymns To The Night. Schon im Mai 2017 besuchten Lea Porcelain die Schweiz und spielten eine intime Show im Zürcher «Gonzo Club» an der Langstrasse. «You guys are fucking great, you know that?», rief damals ein Besucher zwischen zwei Songs und drehte sich dann zu den Kollegen um: «They gonna be famous.»

Weniger als ein Jahr später traten sie am «One Of A Million Festival» im proppenvollen «Royal» in Baden auf – sicherer, eskalierender und wuchtiger als je zuvor.

Roher und akustischer

Es stimmt. Die Zeit ist auf der Seite von Lea Porcelain. Und If Time Was On My Side ist ein hypnotisierendes Stück Nachdenklichkeit und Bedauern. Geprägt von Nikolaus’ monotonem Gesang:

«If time was on my side, then I’d be by your side.»

Bereits Gotta Run sorgte für eine weitere Facette im Schaffen von Lea Porcelain. Das gleiche gilt für If Time Was On My Side. Ähnlich wie bei A Year From Here oder Endlessly, die auf dem Album zu hören sind, klingt die neue Single deutlich roher und akustischer als gewohnt. Die elektronischen Flächen bleiben dezent im Hintergrund, während Drums, Bass und Gitarre im Rampenlicht stehen. Vergleichbar mit The Love, ebenfalls vom Debütalbum.

Dennoch klingt If Time Was On My Side unverwechselbar. Die Handschrift zieht sich auch durch diese Single. Selbst wenn sich die synthetischen Elemente zurückhalten, verleihen sie dem Stück die Weite und Tiefe, in der man sich so wunderbar verlieren kann. Das dichte Fundament kommt den gekonnten Händen des ehemaligen Techno-Produzenten Bracht.

Vertraut und fremd

Lea Porcelain machen keine hastigen Richtungswechsel. Schritt für Schritt erkunden sie die Nebenpfade ihres Sounds. Wohin kann sie ihre Musik tragen, ohne dass sie die Orientierung verlieren? Es kann sehr weit sein – vielleicht bis zur Klassik, vielleicht bis zum Rap. Denn die Ausgangslage – quasi die Hauptstrasse ihrer Musik – ist zeitlos und universell.

If Time Was On My Side überrascht wie Gotta Run nicht auf pompöse Weise, sondern sanft und filigran. Der Song klingt nach dem geliebten «Porcelain-Sound» – und doch spürt man unterbewusst: Da ist immer noch etwas Fremdes. Man kommt nicht umhin, ihre Songs wieder und wieder zu erkunden. Auf der Suche nach der Essenz ihres Sounds.