Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Insider-Bericht bestätigt: Mainland Music wird durch Live Nation übernommen

Der internationale Veranstaltungsriese Live Nation dringt weiter in die Schweiz vor. Nach dem Openair Frauenfeld übernimmt er offenbar auch Mainland Music.

Update

Am Dienstag, 11. Dezember 2018 bestätigt eine Medienmitteilung die Insider-Berichte: Der Konzert-Veranstalter Mainland Music wird vom internationalen Event-Konzern Live Nation übernommen. Mainland Music werde weiterhin das Tagesgeschäft wie gewohnt fortführen, schreibt Live Nation. Die Partnerschaft verbinde das umfangreiche Angebot von Live Nation mit dem Independent-Charakter von Mainland Music. Mehr dazu hier.

In den kommenden Tagen soll es offiziell verkündet werden. Der Vertrag zur Übernahme von Mainland Music durch Live Nation sei aber unterschrieben, berichtet ein Insider des Musikbusiness gegenüber Negative White. Mittlerweile bestätigt eine zweite, unabhängige Quelle die Übernahme.

Mainland Music liess verlauten, dass sie voraussichtlich am Dienstag, 11. Dezember, Stellung nehmen werden.

Es wäre bereits die zweite Übernahme von Live Nation in der Schweiz: Im Sommer 2017 wurde bekannt, dass das Openair Frauenfeld an den US-Konzern geht. Live Nation ist ein Gigant im Musikbusiness: Tätig in 40 Ländern und erreicht mit den Veranstaltungen – nach eigenen Angaben – über eine Halbe Milliarde Menschen jährlich. Live Nation hat dabei Exklusivverträge mit Stars wie Jay-Z oder U2 und organisiert die Tourneen.


Entschuldige die Störung...
…wir brauchen deine Hilfe. Wir lieben Musik und Kultur. Unser Ziel ist es, die lokale Musik- und Kulturlandschaft zu zeigen und zu fördern.

Damit wir unsere Plattform erhalten und entwickeln können, sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Als Negative White Member kannst du helfen, unser Ziel zu erreichen. Schon ab 1 Franken bist du dabei.

Jetzt mitmachen.


Mainland Music entstand nach der Schliessung des Abarts durch einen Zusammenschluss verschiedener Unternehmen. Christian Gremelmayr (Abart), Derrick Thomson (Cult), Marc Lambelet (Black Lamb), Martin Schrader und Santosh Aerthott (beide Redda) vereinten ihre Erfahrung unter dem Label Mainland Music.

Strategisch geschickter Einkauf

Weiter berichtet der Insider, dass das Team bis auf Martin Schrader bestehen bleibt. Mit der Einverleibung von Mainland Music setzt Live Nation ein deutliches Zeichen. Denn damit geht auch das Booking von Locations wie der Hafenkneipe oder dem Eldorado in die Hände von Live Nation über.

Zusätzlich ergattert sich Live Nation auch die Produktionsabteilung von Mainland Music. Dies wird dem Riesen mehr Möglichkeiten eröffnen, Shows und Festivals in der Schweiz durchzuführen. Bislang besass Live Nation keine eigene Produktion, sondern spannte mit verschiedenen Veranstaltern zusammen. Zuletzt immer intensiver mit Mainland Music, wodurch sich die Übernahme bereits abzeichnete.

Transparenz

Mainland Music und Negative White pflegen eine Kalenderpartnerschaft. Dazu kommen zahlreiche Medienpartnerschaften – auch bei Shows, die von Mainland Music und Live Nation in Kooperation veranstaltet werden. Eine Übersicht über die Kalenderpartner findet man hier. Medienpartnerschaften sind im Kalender mit «Negative White präsentiert» gekennzeichnet.