Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Songs der Woche sind zurück mit Aurora, Tash Sultana, Howlong Wolf, Kaufmann Frust, Misses Poe, Go!Zilla und Milo Greene.

Die Sommerpause ist vorbei und die Songs der Woche sind zurück. Zur Feier des Tages haben wir gleich sieben statt der üblichen fünf Tracks für dich herausgepickt. Darunter die neuen Singles von Aurora und Tash Sultana, aber auch Schweizer Acts wie Howlong Wolf.

Und nur eine Warnung vorab: Das Video von Misses Poe ist wirklich, wirklich NSFW. Nur damit du nachher nicht jammerst.

Aurora – Forgotten Love

Nach der fantastischen Single Queendom meldet sich die Norwegerin Aurora abermals zurück. Forgotten Love ist alles, was die einzigartige Sängerin ausmacht: ein mäandrierendes Arrangement, mal intim, dann wieder übernatürlich gross.

Howlong Wolf – Common Evil

Howlong Wolf aus Winterthur und Zürich kündigen mit ihrer neuen Single Common Evil das dritte Album an, das im November erscheint. Ein richtig cooler Groove, relaxed, aber trotzdem tanzbar, wohnt dem Song inne. Spartanisch, deshalb wirkt’s.

Milo Greene – Move

Move ist ein grossartiger Retro-Track. Aus der Stadt der Engel bezirzt Milo Green mit ihrer Schlafzimmer-Stimme, unterlegt mit einem 80ies-Vibe. Das steckt an – erinnert gar an die Hochzeiten des French Pop, nur eben auf Englisch. Hierzu kann man tanzen.

Go!Zilla – Demons Are Closer

Auch wenn in Italien gerade alles den Bach runtergeht: Go!Zilla sind ein Hoffnungsschimmer. Sie kommen mit einer teuflischen Mischung angeschlichen: Psychedelic, Garage und Alternative Rock vermengen sind in der Single Demons Are Closer. Stark!

Tash Sultana – Free Mind

Muss man über Tash Sultana noch viel erzählen? Sultana, non-binär und mit einem kometenhaften Aufstieg gesegnet, liefert auch mit ihrer neusten Single Free Mind gewohnt ausgezeichneten Sound ab. Am 28. September spielt sie live in der Schweiz.

Kaufmann Frust – Fiebertraum

Kaufmann Frust ist eine spannende Truppe aus Stuttgart und Berlin. Fiebertraum schweisstreibt zwischen Song und bedrängender Spoken-Word-Performance. Keine leichte Kost. Und doch bestechen Kaufmann Frust mit ihrem mutigen Konzept.

Misses Poe – Breastfeeding Balsamico (NSFW)

Rave Dave und Neil Nein ecken an. Als Misses Poe schreiben sie: «Das erklärte Ziel ist, genügend Popularität zu erreichen, dass sich Selbstmord auf der Bühne auszahlt.» Kein Wunder, dass sie das explizite Video zur Single Breastfeeding Balsamico auf Pornhub luden. Ein Stück totale Eskalation.


 

Newsletter, Radioshow und Playlist

Hast du gewusst: Du kannst die «Songs der Woche» auch als Newsletter abonnieren. Dann erhältst du bequem jeden Freitag unsere Empfehlungen:

Am Sonntag sind die «Songs der Woche» um 20 Uhr auf radio-meltdown.ch zu hören. Lass das Wochenende mit gutem Sound ausklingen!