Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Sie waren einer der Hauptacts des diesjährigen Openair St. Gallen und könnten leicht grössere Hallen füllen. Deshalb ist es umso erstaunlicher, dass Biffy Clyro am 18. November im überschaubaren Club X-Tra in Zürich auftreten werden. Doch wie es kaum anders zu erwarten war – das Konzert ist bereits ausverkauft.

Biffy-Clyro_001

Biffy Clyro hatten keine Mühe, das X-Tra auszuverkaufen. (Foto: zvg)

Bereits 1995 formierte sich die Band Biffy Clyro um Simon Neil und die Zwillingsbrüder Ben und James Johnston. Damals noch unter dem Bandnamen Skrewfish, wussten die drei Teenager noch nicht genau, wie ihr eigener Sound klingen sollte und waren stark vom damaligen Grunge à la Nirvana beeinflusst. Bis ihr Debüt-Album Blackened Sky 2002 erschien, waren sie nach Glasgow umgezogen, haben ihre Band umbenannt und an ihrem eigenen Stil gefeilt. Doch dem Album fehlte es an Hits und getreu dem Motto gut Ding will Weile haben, benötigten Biffy Clyro weitere drei Alben und fünf Jahre, bis ihnen mit dem Album Puzzle den definitiven Durchbruch in Grossbritannien gelang.

Von da an breitete sich die Popularität des schottischen Trios stetig weiter aus und auch das im Januar erschienene Album Opposites öffnete ihnen weitere Türen. Diesen Sommer waren sie Headliner auf Festivals wie dem Openair St. Gallen oder den prestigeträchtigen Reading/Leeds-Festivals in England. Deshalb können sich alle Fans glücklich schätzen, die sich frühzeitig ein Ticket für das Konzert am 18. November sichern konnten. Die 1’800 Tickets fürs Zürcher X-Tra sind bereits vergriffen.

Weitere Infos zur Veranstaltung

SOFA Agency
X-Tra