Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Nach England und jeglichen Ecken in Europa machte der australische Singer-Songwriter Stu Larsen zum Abschluss seiner momentanen Tournee Halt am M4Music Festival in Zürich. Negative White hat den bärtigen Troubadour für eine Live-Session gefangen.

Sein letzter Auftritt vor seinen zehntägigen Ferien, bevor es auf Tournee in Japan geht. Ständig auf der Achse sein gehört für den Musiker mit Bart und Hut dazu. Doch trotz stetigem Ortwechsel und täglichen neuen Eindrücken, nahm sich der stets aufgestellte Australier Zeit für eine Live-Akustik-Session in der Nähe des M4Music Festivals.

Im Rahmen des breit gefächerten Festivals im Schiffbau Zürich spielte Stu Larsen anschliessend im pumpenvollen Exil. «Ich habe keine Ahnung, wie viele Leute heute ans Konzert kommen werde», sagte der Wegbegleiter von Passenger vor seinem Auftritt. Vor ihm gab es Mundart-Rap, im Anschluss spielte die Hardrock-Band Lonely the Brave: «Es gilt sich zu behaupten, bei dem Programm vor und nach mir. Aber ich lass mich da nicht einschüchtern», so Larsen. Und so überzeugte er nicht nur in der Session mit Thirteen Sad Farewells, sondern auch beim Auftritt vor strahlendem Publikum.