Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Memorial-Session: Yoga mit und für Celtic Frost

Metal-Yoga: Kein ungehörter Begriff mehr für viele schwarze Seelen, die sich auf Facebook tummeln. Als eingefleischter Metal-Fan war es VaniDevi alias Suzy Krauer ein Anliegen, ihre Metal-Yoga-Session vom vergangenen Freitag der kürzlich verstorbenen Metal-Legende Martin Stricker zu widmen.

Komplett unerwartet durchschwemmte eine schockierende Nachricht die Dunkel-Szene: Martin Stricker (50) am 21. Oktober 2017 überraschend verstorben. In Zürich. Im Tram. Herzinfarkt. Krass. Unzählige Metalfans liessen in der darauffolgenden Woche den Head – mit anderem Bang in den Knien – hängen. 

«Mr. Karaoke» aus dem Mascotte war auch Mitbetreiber des Acapulco und der Mata Hari-Bar.

Der Mitbegründer des Züricher Clubs Mascotte hat nicht nur mit seiner Band Celtic Frost einen grossen Meilenstein in der Metal-Geschichte platziert, sondern auch mit seiner etwas irren Geschäftsidee «Karaoke from Hell». Wer sonst hätte gestandene Männer in Springerstiefeln und Lederjacken zum Nachsingen ihrer Lieblingssongs auf eine Bühne gebracht, wenn nicht der Züricher Metal-Löwe schlechthin.

«Halloween from Hell» fällt aus

Da die lang ersehnte Wiederauflage des Rockevents am 31. Oktober – rechtzeitig zu Halloween – nun kurzfristig und verständlicherweise abgesagt wurde, hat sich Suzy gedacht: «Wir können uns doch nicht so ohne Ach und Krach von Martin verabschieden.» Deshalb hat sie sich für den Yogakurs vom 27. Oktober besonders viel Mühe gegeben. Sie hat sich extra mit Freunden von Martin Stricker in Kontakt gesetzt – man kennt sich in der Szene ja schliesslich – um herauszufinden, welche Musiker Martin besonders mochte. Während dann Celtic Frost gemeinsam mit Strickers Lieblingssongs aus den Boxen wummerten, haben wir unsere Gedanken in dieser Yoga-Session nicht wie sonst einfach ausgeblendet, sondern ganz bewusst der Metal-Legende gewidmet. In jeder Dehnung und Pose natürlich mit dabei: Die obligaten Metalhorns.

Anstelle von Blumen…

Nach unten schauender Hund für bedrohte Orangutans.

Suzy setzte noch einen oben drauf. Den ganzen Betrag, den sie für die Session von uns Yoginis erhielt, wollte sie zu Strickers Ehren spenden. In der Todesanzeige, die unter anderem auch auf der offiziellen Bandhomepage von Celtic Frost aufgeschaltet wurde, konnte man nämlich lesen: 

«Anstelle von Blumen gedenke man der Borneo Orangutan Survival Schweiz – Ein Projekt, das Martin speziell am Herzen lag.»

Martin Stricker (rechts) war Bassist der legendären Metal-Band Celtic Frost. Bild: Wikimedia Commons

Mit der Szene für die Szene

Gerade weil man so sehr spüren kann, wie Suzy für ihre Leidenschaften lebt, machen ihre Sessions «heiden» Spass. Im Gegensatz zu anderen Yoga-Lektionen spielt hier die Musik eine wichtige Rolle zum Gelingen der Übungen. Die Positionen lassen sich einfach besser halten mit bangendem Head und zu Metalhorns geformten Fingern. Zudem fühlt man sich inmitten der anderen Metal-Yoginis auch beim Sport seiner dunklen Seele nah. Und wenn dann noch das Herz mit dabei ist – so wie am vergangenen Freitag – verfliegt die Stunde wie im Booh… äh… Nu!

Metal-Yoga-Horns für Metal-Urgestein.

Kaum sind die 75 Schwitzminuten vorbei, «plangt» man schon wieder auf die nächste Session mit VaniDevi. Bis dahin muss man sich aber als Metal-Sporty noch etwas gedulden, den bislang bietet Suzy die Session jeweils nur einmal im Monat in Zürich (Suburb Yoga) und einmal im Monat in Wetzikon (Hall of Fame) an. Aber die nächsten Male kommen schon bald! Das ist so sicher wie die Hornshand am Metal-Konzert!

Nächste Metal-Yoga-Events:

  • 16. November 2017 Hall of Fame, Wetzikon
  • 1. Dezember 2017 Suburb Yoga, Zürich Oerlikon

Verlosung

Negative White verlost zwei Teilnahmen à je 30 Franken für die Session am 1. Dezember 2017. Um teilzunehmen musst du nur…

Teilnahmeschluss: 10. November 2017, 23:59 Uhr. Es gelten die üblichen Richtlinien.