Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Das m4music-Festival steht wieder vor der Tür und bietet ein volles und spannendes Programm von Live-Acts über Networking bis zu Podiumsdiskussionen. Negative White präsentiert einige Tipps für das Musikfest vom 21.-23. März 2013 in Lausanne und Zürich.

jt. Es gibt nur ein Treffen der Musikszene Schweiz: das m4music! Vom IFPI-Geschäftsführer bis zum kleinen Promoter finden sich alle in Les Docks am Donnerstag, 21. März, und rund um den Schiffbau in Zürich ein. Die Fülle des Programms ist überwältigend und deshalb haben wir einige Tipps für den Festival-Besuch:

Donnerstag, 21. März 2013 – Les Docks, Lausanne

Um 19 Uhr findet die Preisverleihung des «Best Swiss Video Clip Awards» statt. Hier bekommt man die Kreativität in Ton und Bild hautnah zu spüren. Infos.

Auch in Lausanne wird der Besucherschar ein schmuckes Live-Programm geboten. So spielen um 22:30 Uhr Totally Enormous Extinct Dinosaurs und schliessen somit den ersten Abend des m4music würdig ab. Infos.

Freitag, 22. März 2013 – Box, Zürich

Äusserst spannend dürfte das Panel um 14:30 Uhr werden. Es handelt sich um eine Fortsetzung des letztjährigen Events «Everything is streaming but the Money». Es geht dabei um die Finanzierung der Musik, Urheberrechte und Lösungsfindung für die brennenden Probleme der Branche. Infos.

Durchhaltevermögen ist gefragt, bis ZENO (ehemals Venetus Flos) in der Box auftreten. Um 01:30 Uhr gibt es Schweizer Synthie- und Electro-Pop vom Feinsten auf die Ohren. Dabei präsentiert das Trio das Album «We Are Infinite». Infos.

Freitag, 22. März 2013 – Schiffbau 5, Zürich

Das Panel «Urheberrecht im digitalen Zeitalter: Hintergründe und Akteure» verspricht ebenfalls eine rege Diskussion. Präsentiert wird die Runde von Musikschaffende Schweiz und action swiss music. Das Ganze startet um 13 Uhr. Was hier wohl für eine Schlussfolgerung gezogen wird? Infos.

Freitag, 22. März 2013 – Halle, Zürich

Ab 23:45 gibt’s gleich zwei Hammer-Acts auf der Bühne. Die britische Band Foals spielt nämlich ihren richtungsweisenden Indie-Rock. Und nachdem sie bereits in Lausanne aufgetreten sind, beehren Totally Enormous Extinct Dinosaurs auch das Publikum in Zürich.

Freitag, 22. März 2013 – Exil, Zürich

Die weibliche Rockband Velvet Two Stripes gibt um 20 Uhr Vollgas. Ungehemmter Rock’n’Roll mit einer frechen und explosiven Bühnenshow. Jung, frech und unbestechlich cool. Infos.

Samstag, 23. März 2013 – Box, Zürich

In letzter Zeit MTV gesehen? Nein, da läuft keine Musik mehr. Um 14:30 Uhr geht eine Expertenrunde der Frage nach, wie sich das «Musikfernsehen im Zeitalter des Internets» entwickelt. Infos.

Immer ein Höhepunkt der Veranstaltung: die Verleihung des «Demotape of the Year 2013». Nachdem am Freitag und am Samstag die Bewerber vorgestellt wurden, kommt es um 20 Uhr dann zum Showdown. Infos.

Kurz nach Mitternacht besticht der britische Klangakrobat Beardyman mit einem der überraschendsten Auftritte der Gegenwart. Der Mann gilt als bester Beatboxer der Welt. Da darf man sich auf was gefasst machen. Infos.

Samstag, 23. März 2013 – Moods, Zürich

Was man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist «Rotwein mit Renner». Persönlichkeiten aus der Musikszene plaudern über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wie amüsant das werden kann, seht ihr im Video. Infos.

Der musikalische Höhepunkt stellt wohl die australische Band The Jezabels dar. Mit ihrem Indie-Rock sind die vier Musikerinnen und Musiker dabei, die Welt im Sturm zu erobern. Infos.

 

Das ganze Programm des m4music
Locations am m4music