Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wir berichten dieses Jahr wieder fortlaufend vom Greenfield Festival in Interlaken. Hier gibt’s regelmässige Updates, Fotos und Blicke hinter die Kulissen.

Fotos vom Donnerstag

Fotos vom Freitag

Fotos vom Samstag

Update 14.06. – 14:15
Das Negative White Team ist auf dem Nachhauseweg und sichtet nochmals die Foto-Archive. Stay tuned for more Greenfield Goodness!
Update 13.06. – 23:40
Energie haben sie ja, die Jungs von Heaven Shall Burn. Ist leider nicht meine Musik, aber die Menge geht steil. Ich verabschiede mich hiermit in den RCKSTR Block und man sieht sich am Greenfield 2016.
Update 13.06. – 22:10
The Gaslight Anthem haben einen harzigen Start… es befinden sich kaum Besucher vor der Mainstage. Sehr, sehr schade, sind sie musikalisch doch einer der stärksten Acts des ganzen Festivals.

Wunderbare Klänge von The Gaslight Anthem (Foto: Sacha Saxer)

Wunderbare Klänge von The Gaslight Anthem (Foto: Sacha Saxer)

Update 13.06. – 17:10
Danko Jones auf der Mainstage. Mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen. Grosses Kino.

Das kanadische Power-Trie Danko Jones rockt Greenfield (Foto: Christoph Gurtner)

Das kanadische Power-Trie Danko Jones rockt Greenfield (Foto: Christoph Gurtner)

Update 13.06. – 16:40
Bastelstunde in der Bonesklinic.

Ob es in nächster Zukunft noch ein Nähatelier Bonesklinic geben wird? (Foto: Sacha Saxer)

Ob es in nächster Zukunft noch ein Nähatelier Bonesklinic geben wird? (Foto: Sacha Saxer)

Update 13.06. – 16:15
Nerd Attack im RCKSTR Block!

Wir haben die Tardis leider auch nicht gefunden. (Foto: Sacha Saxer)

Wir haben die Tardis leider auch nicht gefunden. (Foto: Sacha Saxer)

Update 13.06. – 15:40
Powerwolf halten an ihrem bewährten Bühnenbild fest. Nach all den Jahren wünscht man sich langsam etwas Abwechslung von den Jungs. Aber immerhin läuft jetzt endlich mal Power Metal nach den ganzen Metal Core-Acts.

Metal ist Religion (Foto: Christoph Gurtner)

Metal ist Religion (Foto: Christoph Gurtner)

Update 13.06. – 15:25
Auf der Mainstage werden gerade die letzten Vorbereitungen für Powerwolf getroffen. Zum Glück stehen wir etwas windabseits und werden wohl vom Weihrauch verschont werden.
Update 13.06. – 14:30
Gleich besuchen wir Danko Jones und reden mit ihm über das neue Album und Rachegelüste.
Update 13.06. – 13:30
Kaum sind Blood Bound mit ihrem Auftritt fertig lassen es die Berner Scream Your Name auf der Mainstage krachen.
Update 13.06. – 13:20
Blood Bound aus Zürich eröffnen den dritten Tag auf der Clubstage.

Die Sieger des Greenfield Bandcontest Kinski (Foto: Christoph Gurtner)

Die Sieger des Greenfield Bandcontest Kinski (Foto: Christoph Gurtner)

Update 13.06. – 12:30
Nur gerade mal 18’016 Besucher fanden dieses Jahr den Weg nach Interlaken. Die internationale Konkurrenz hat dem Greenfield stärker zugesetzt als erwartet
Update 13.06. – 11:00
Der kleine Regenschauer am Morgen hat nichts gegen die Temperaturen ausrichten können. Es ist schon wieder über 20° in Interlaken. Heisse Shows sind garantiert.
Update 12.06. – 23:45
In Flames schliessen mit einer fulminanten Show den zweiten Tag des Greenfield ab.

Das grosse Feuerwerk zum Schluss mit In Flames (Foto: Christoph Gurtner)

Das grosse Feuerwerk zum Schluss mit In Flames (Foto: Christoph Gurtner)

Update 12.06. – 20:15
Extra für unsere daheim gebliebene Journalistin Nathalie Meyer ein Foto von In Extremo. Die Pyromanen lassen auch in Interlaken nichts anbrennen.

Wem kalt ist, der soll mal zu In Extremo gehen. (Foto: Sacha Saxer)

Wem kalt ist, der soll mal zu In Extremo gehen. (Foto: Sacha Saxer)

Update 12.06. – 19:45
Death Metal aus Washington D. C. ballert zur Zeit aus den Boxen der Clubstage. Darkest Hour sind auch nach 20 Jahren noch nicht leiser geworden.
Update 12.06. – 18:15
«We stand for unity! If you are against gay people – Fuck You! If you are against black people – Fuck You!» Skindred lassen keine Zweifel offen, wo sie politisch stehen.

We stand for unity! (Foto: Sacha Saxer)

We stand for unity! (Foto: Sacha Saxer)

Update 12.06. – 17:20
I believe I can fly – Truckfighters

Now I know why stoned people are high (Foto: Christoph Gurtner)

Now I know why stoned people are high (Foto: Christoph Gurtner)

Update 12.06. – 16:50
Mal wieder schönen klassischen Rock auf der Clubstage: We Are Harlot
Update 12.06. – 16:05
Irgendwie klingt es gerade so, als wäre Frauenfeld in nach Interlaken gezogen. Rap Metal von Hollywood Undead.
Update 12.06. – 15:45
East Cameron Folkcore – grossartige Instrumentenauswahl und mehrstimmiger Gesang. So macht’s auch vor der Clubstage Spass.

Direkt von Austin, Texas ins Berner Oberland: East Cameron Folkcore (Foto: Sacha Saxer)

Direkt von Austin, Texas ins Berner Oberland: East Cameron Folkcore (Foto: Sacha Saxer)

Update 12.06. – 14:45
Skinny Lister liefern den ersten musikalischen Farbtupfer im Corefield äh Greenfield 2015. Bitte mehr davon!

Etwas anderes als der ewige Einheitsbrei: Skinny Lister (Foto: Christoph Gurtner)

Etwas anderes als der ewige Einheitsbrei: Skinny Lister (Foto: Christoph Gurtner)

Update 12.06. – 14:20
Heisskalt sind leider eher Eiskalt.
Update 12.06. – 13:45
Auf der Mainstage rocken Northlane. Schon beim dritten Song das erste Circle Pit des Tages.
Update 12.06. – 13:10
Progstone aus dem Wallis eröffnen den zweiten Tag des Greenfield 2015. Die Jungs haben den Greenfield Band Contest verdient gewonnen.

Progstone aus dem Wallis (Foto: Christoph Gurtner)

Progstone aus dem Wallis (Foto: Christoph Gurtner)

Update 12.06. – 11:45
Das Blitzlichtgewitter für In Flames heute Abend wird schon fleissig getestet.

Viel Spass beim Strobo zählen. (Foto: Sacha Saxer)

Viel Spass beim Strobo zählen. (Foto: Sacha Saxer)

Update 11.06. – 23:50
Slipknot liefern eine grossartige Show. Musikalisch nicht gerade das Highlight des Tages, aber die Performance ist definitiv Headlinerwürdig.

Corey Taylor von Slipknot (Foto: Christoph Gurtner)

Corey Taylor von Slipknot (Foto: Christoph Gurtner)

Update 11.06. – 23:10
Asking Alexandria haben die undankbare Aufgabe parallel zum Headliner Slipknot zu spielen.
Update 11.06. – 21:50
Lamb of God untermalen gerade die Abenddämmerung mit harten Riffs und wütenden Growls. So darf’s gerne weiter gehen.
Update 11.06. – 21:10
Zur Abwechslung werden jetzt auch die älteren Semester glücklich gemacht. Die Backyard Babies rocken die Clubstage.
Update 11.06. – 19:30
Das jüngere Publikum kommt voll auf seine Kosten bei Every Time I Die und A Day To Remember.
Update 11.06. – 18:55
Parkway Drive verwandeln das Infield in eine riesige Hüpfburg.

Brandheiss: Parkway Drive (Foto: Christoph Gurtner)

Brandheiss: Parkway Drive (Foto: Christoph Gurtner)

Update 11.06. – 18:00
Der RCKSTR-Block hebt das Niveau auf 85-C an.

Die Vorjahressiegerin Lou holte sich den zweiten Platz (Foto: Christoph Gurtner)

Die Vorjahressiegerin Lou holte sich den zweiten Platz (Foto: Christoph Gurtner)

Update 11.06. – 17:45
Mittlerweile wurde auch die Clubstage eingeweiht. Die Peacocks sorgten auch gleichzeitig wieder für schönes Wetter. Und auf der Mainstage spielen sich gerade Godsmack die Seele aus dem Leib. Ihre Performance zieht eine für diese Uhrzeit beachtliche Zuschauerzahl an.

Gute Stimmung trotz wieder einsetzendem Regen bei Godsmack (Foto: Sacha Saxer)

Gute Stimmung trotz wieder einsetzendem Regen bei Godsmack (Foto: Sacha Saxer)

Update 11.06. – 16:30
Himmlische Kritik: Petrus begrüsst die Hathors mit einem leichten Regenschauer. Es wäre schön, wenn dies der einzige Schauer dieses Wochenende bleiben würde.
Update 11.06. – 16:00
Eagles of Death Metal müssen ihren Auftritt wegen einer Panne des Tourbus leider absagen. Dafür werden die Hathors auf die Mainstage verlegt.

Update 11.06. – 15:40
Mit Yellowcard startet das Greenfield 2015 in ein lautes Wochenende. Die Amerikaner legen kräftig vor und überzeugen mit ihrem abwechslungsreichen Rock. Was so eine Violine alles ausmachen kann.

Synchronspringen bei Yellowcard (Foto: Christoph Gurtner)

Synchronspringen bei Yellowcard (Foto: Christoph Gurtner)