Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Wir twittern live vom 10. Zurich Film Festival. Hier gibt’s regelmässig Updates und Fotos vom «Green Carpet» in der Limmatstadt.

06.10.2014 / 11:25

03.10.2014 / 23:00

02.10.2014 / 20:15

Da heute wieder ein Tag ist, an dem auf dem Green Carpet nicht viel los ist, kommt hier die Zusammenfassung von gestern.
Wir hatten einen strahlenden Hans Zimmer auf dem Teppich, der sich viel Zeit für seine Fans nahm. Entgegen meinen Erwartungen nahm er sich auch auf dem Green Carpet Zeit, jedem Fotografen in die Kamera zu schauen. Sogar das ein oder andere Spässchen lag drin, während er souverän in Englisch oder Deutsch Fragen der Presse beantwortete. Während ich da so stand und dem Mann etwas Respekt zollte, der für meine Liebe zu Filmmusik verantwortlich ist, schaute ich nach unten und was sehe ich da? Ringelsöckchen und Totenkopfschuhe! Das ist ein echter Zimmer! Ebenso strahlend, wie er den Teppich betreten hatte, verliess er ihn auch wieder in Richtung Tonhalle, in der ihm der Lifetime Achievement Award übergeben wurde.

10722787_847895108588314_232320431_o

Extravagantes Schuh- und Sockenwerk bei Hans Zimmer (Foto: Matthias Hoffmann)

Nun, das Highlight für die Männer sollte noch folgen. Diane Keaton war angesagt, auf die sich wirklich alle freuten. Sie stieg in sehr sehr hohen High Heels von louboutin aus der Limousine und nahm sich sofort Zeit für Ihre Fans. Der Green Carpet schien sie nicht so sehr zu reizen, immer wieder sprang sie von Fan zu Fan um Autogrammwünsche zu erfüllen und für Selfies zu posieren. Als das Team des ZFF sie dann so langsam aber sicher in Richtung Carpet lenkte, schien irgendetwas ganz und gar nicht mehr in Ordnung zu sein. Auf einmal wirkte die gestandene Schauspielerin unsicher. Fast schon panisch krallte sie sich Nadja Schiltknecht hinter der sie sich zu verstecken schien. Sie konnte keine Fragen beantworten. I don’t know what i can say“ war ihre knappe Aussage während sie versuchte, dem Blitzgewitter der Kameras auszuweichen. Irgendwie tat sie mir fast ein wenig Leid. Es musste wirklich etwas nicht stimmen, denn Teppiche hat die 68 Jährige sicher schon genug betreten.
Etwas besorgt standen die Journalisten dann im Kino corso bereit, wo ihr der Golden Icon Award verliehen werden sollte.
Kommt sie oder kommt sie nicht war die grosse Frage. Und sie kam! Und nicht nur das – Diane Keaton brachte sogar Steven Gätjen kurz zum Schwitzen. Sie schäkerte mit Gätjen über die Männerwelt und stand wie ein Sonnenschein auf der grossen Bühne. Und damit nicht genug. Keaton sang ein Lied. Ohne begleitende Musik, einfach nur ihre wunderbare Stimme die in den gefüllten Saal schwebte in dem es Mucksmäuschen still war. Ein Erlebnis, welches so schnell nicht in Vergessenheit geraten dürfte beim Publikum, welches diesen Auftritt mit tosendem Applaus quittierte.

30.09.2014 / 22:00

Das Filmfestival lebt natürlich von den Stars und Sternchen dieser Welt. Dass unter der Woche nicht der grosse Promiauflauf herrscht, ist klar. Das Wochenende bringt dann wieder ein Aufgebot der Extraklasse. Unter anderen werden Liam Neeson, John Malkovich oder Hans Zimmer auf dem Green Carpet vor dem Festivalzentrum auf dem Sechseläutenplatz erscheinen.

Heute war es Rene Russo, die an der Seite ihres Mannes und Regisseurs Dan Gilroy eine Pressekonferenz im Festivalzentrum gab. Der Film Nightcrawler feiert heute Europapremiere im Kino Corso. Als sie dann am späteren Abend den Green Carpet betrat, strahlte die 60-jährige Powerfrau so viel Sympathie aus, dass es einem warm ums Herz werden konnte. Auch Promis sind vor kleinen Pannen nicht gefeit. Der plötzlich auftretende etwas verkrampft anmutende Gesichtsausdruck verriet – hier stimmt etwas nicht. Die Knie aneinandergedrückt schaute sie mit entschuldigendem Lächeln in die Menge. Muss sie aufs Klo? Nein! Das Röckchen wollte nicht da bleiben, wo es hingehört. So musste Russo mal eben hinter der Stellwand verschwinden, um das kleine Missgeschick zu beseitigen.  Aber auch das machte sie nur noch sympathischer und verlieh dem ganzen Glamour eine gute Prise Menschlichkeit.

Wir sind morgen wieder für Euch am Green Carpet, wenn Hans Zimmer und Diane Keaton zugegen sein werden.

28.09.2014 / 20:10

Wow, welch ein Staraufgebot uns das Zurich Filmfestival bietet. Hier ein kleiner Rückblick auf die letzten beiden Tage:
Gestern sollte das absolute Highlight der Green Carpet bieten. Northmen – A Viking Saga. Mit Ed Skrein und Ken Duken standen nicht nur zwei schöne Männer im Blitzlicht, nein auch zwei hervorragende Schauspieler. Gesäumt von Statisten im Wikingergewand genossen sie ihren grossen Auftritt. Aber was erzähle ich da. Der eigentliche Höhepunkt war Cate Blanchett die mit ihrem sympathischen wie auch professionellen Auftreten nicht nur die Männerherzen zum Schmelzen brachte. Das wahre Kreischkonzert brach allerdings los, als Elyas M’Barek den Green Carpet betrat. Da blieb kein Mädchenauge trocken. Seine Schauspielkollegen Cosma Shiva Hagen und Christoph Maria Herbst amüsierten sich sichtlich und standen derweil den Fotografen vor die Linse.

Heute begann der Tag mit der Pressekonferenz zu Escobar: Paradise Lost. Im Baur au Lac fanden sich die Hauptdarsteller Benicio del Toro, Josh Hutcherson, Claudia Traisac, sowie Regisseur Andrea di Stefano ein. Sie standen der Presse Rede und Antwot. Benicio del Torro konnte sich den ein oder anderen Spass nicht verkneifen, sehr zur Freude der angespannten Menge.
Das Kreischkonzert vom Vortag wurde – wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt – getoppt, als Josh Hutcherson aus dem Auto stieg. In jeder Halle, an jedem Konzert gilt ein Maximum von 100 Dezibel. Das wurde definitiv überschritten. Wir wünschten uns also das erste Mal Ohrstöpsel. Viel Zeit nahm sich Josh für die Fans. Der Auftritt auf dem Teppich war eher kurz gehalten, dennoch ist wohl jeder Fotograf auf seine Kosten gekommen.
Was man den Hollywood-Stars nämlich lassen muss: Einen absolut professionellen Umgang mit den Medien.

Das was von Tag drei und vier. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden.

28.09.2014 / 19:35

28.09.2014 / 19:25

Cate Blanchett und Cosma Shiva Hagen – die Damen auf dem grünen Teppich:

27.09.2014 / 17:50

Die Fotos von der ZFF-Eröffnung sind für euch in der Gallery:

27.09.2014 / 12:20

Nun sind auch einige Fotos vom gestrigen Abend wie auch die Pressekonferenz mit Antonio Banderas online:

27.09.2014 / 11:15

Unsere ersten Videos vom Zurich Film Festival sind online. Hier findest du raus, was Antiono Banderas an Zürich am besten gefällt, und Zach Braff – auch bekannt als J.D. aus Scrubs – spricht über seinen neuen Film Wish I Was Here.

26.09.2014 / 20:15

Zach Braff, ein Star zum Anfassen. Am Green Carpet nahm sich der Schauspieler Zeit für die viel genannten Selfies und Autogramme. Auch im Kino Corso gab er den Spassvogel. Auf die Frage, welches sein nächstes Projekt sein wird, meinte er trocken: «Schlafen.»
Zuvor wurde Michael Shamberg mit dem Career Achievement Award ausgezeichnet. Als Produzent von Django Unchained, Pulp Fiction, Erin Brockovich, Gattaca oder Matilda machte er sich über 40 Jahre kontinuierlich einen Namen in der Filmbranche, mit der er sich stetig weiterentwickelte.

Nun herrscht das grosse Warten auf Antonio Banderas, der in circa einer Stunde den Green Carpet betreten soll. Die hartgesottenen Fans harren schon seit 18:00 Uhr vor dem Festivalzentrum, wo die Temperaturen jede Minute etwas sinken.

 

26.09.2014 / 17:15 Uhr

Antonio Banderas

Antonio Banderas (Foto: Matt Hoffmann)

Zach Braff

Zach Braff (Foto: Matt Hoffmann)