Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

«Man muss nicht wegen jedem Frauenfurz in die Luft gehen»

Die Bernerin Lisa Catena ist längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Nach diversen Auszeichnungen geht die Kabarettistin mit ihrem dritten Programm auf Tour.

Lisa Catena beschäftigt sich mit den wichtigen Fragen unseres modernen Lebens: Taugt der Zumba-Kurs als Ersatzreligion? Dürfen Vegetarier eine Extrawurst fordern? Oder wo gibt es den Liveticker, wenn die Welt untergeht?

Dieser kleine Vorgeschmack sollte ausreichen, die Dringlichkeit und Brisanz von Catenas Performance zu erkennen. Die Bernerin fasst ihr neues Programm «Nume nid gsprängt» so zusammen: «Ich zeige, dass man nicht wegen jedem Frauenfurz in die Luft gehen und dass einem nicht jeder Blindgänger zum explodieren bringen muss.»

Ein Plädoyer für die Ruhe also? Soweit dann doch nicht, denn wo Catena auftaucht, wirbelt sie Staub auf. Sie kann sich bereits den «Swiss Comedy Award», den «Goldenen Biberflade» und den «Kabarett Kaktus München» auf den Kaminsims stellen.

Ihre direkte Art, die zielgenaue Frechheit, überzeugt und kommt nicht von ungefähr. Lisa Catena spielte als Gitarristin in einer Punkband. Den Rotz hat sie behalten. Müsste man Catenas Performance mit einem Punk-Song beschreiben, käme man wohl um Immer mitten in die Fresse rein von Die Ärzte nicht rum.

Damit ist Catena genau die frischfreche Brise, die die Schweizer Kabarett- und Comedy-Kultur braucht. Denn sie sagt selbst, dass hierzulande das Kleine, das Alltägliche in der Comedy oft zu gross geschrieben wird: «Der Horizont ist oft der eigene Bauchnabel und man will keinem ans Bein seichen

Trotz ihrer Spitzen zeigt sich bei Catena doch ein roter Faden: den Wunsch nach einer gerechten Welt. Da fragt man sich unweigerlich, was sie tun würde, wenn sie einen Tag lang die Welt verändern könnte: «Ich würde Parteien abschaffen und verordnen, dass jeder Politiker nach sechs Jahren automatisch zurücktreten muss. Weiter forderte ich ein absolutes Verbot von Filterkaffee und sage: Labradorwelpen für alle!»

Somit ist klar: Lisa Catena for president!

Tour und Verlosung

Am 10. Mai feiert Lisa Catena mit ihrem Programm «Nume nid gsprängt» Premiere im Miller’s Studio in Zürich. Am 16. Mai kehrt sie dann nochmals in Miller’s zurück. Wir verlosen 1×2 Tickets für die Show:

  • Schreibe uns eine Mail an wettbewerb@negativewhite.ch mit Betreff «Catena», deinem Namen und deiner Adresse.

Teilnahmeschluss: 12. Mai 2017, 20 Uhr

  • 10. Mai: Millers, Zürich (Premiere)
  • 12. Mai: Rosengarten, Grüsch
  • 16. Mai: Millers, Zürich
  • 26. Mai: Dachstock, Obertal
  • 10. & 11. Juni: La Cappella, Bern
  • 1. Juli: Kulturhaus, Gisikon