Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der britische Ausnahmemusiker L.A. Salami besuchte Zürich

L.A. Salami aus London besuchte den Zürcher Papiersaal zusammen mit dem Berliner Duo Olmo & Mathilda. Ein Rückblick in Bildern.

Handgemachte Musik wartete im Zürcher Papiersaal aufs Publikum. Bevor jedoch der britische Singer-Songwriter L.A. Salami seinen Auftritt hatte, war das Berliner Duo Olmo & Mathilda an der Reihe.

 

 

Olmo & Mathilda ist eine Kollaboration zweier Freunde, die schon seit ihrer Kindheit gemeinsame Wege gehen. Einer dieser Wege ist die Musik, die von elektronisch dominierten Produktionen bis zu akustischen Arrangements reicht.

 

 

Eigentlich heisst der Mann mit markanter Mähne ja so: Lookman Adakunle Salami. Besser bekannt ist der Londoner jedoch unter L.A. Salami. Dieses Jahr hat er sein Album The City of Bootmakers veröffentlicht. Wer ab und zu in unseren «Songs der Woche» stöbert, erinnert sich vielleicht an seine Single Generation L(ost).

 

 

L.A. Salami ist ein Do-It-Yourself-Mann. Erst mit 21 Jahren hielt er erstmals eine eigene Gitarre in Händen. Er wusste damals noch nicht viel damit anzufangen. Also brachte er sich das Spielen selbst bei. Seine Songs nimmt er im Studio jeweils live auf – technischer Firlefanz, Musik aus Konserve sind ihm ein Graus.

 

 

In seinem Sound klingen die 60ies und 70ies wieder. Kritiker sind voller Lob für den Herren, sehen in ihm eine Art moderner Bob Dylan. Das sind grosse Töne, die den Musiker aber kalt lassen. Er zieht weiter sein Ding durch und wird dafür gefeiert.