Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Neues Jahr, neue Konzerte. Auch 2015 präsentiert euch Mainland Music wieder einige musikalische Leckerbissen. Wir haben sie für euch zusammengetragen.

Die Antwoord werden am 20. Januar das x-tra rocken (zVg)

Die Antwoord werden am 20. Januar das X-Tra rocken (Foto: zVg)

Früher war Mainland Music ein Garant für grossartige Konzerte von Rock/Metal- oder Indie-Fans. Mittlerweile haben sie sich auch für interessante Hiphop-Acts geöffnet und im Januar holen sie gleich einige Perlen in die Schweiz. Nach dem Westcoast-Rap-Newcomer Nipsey Hussle am 16. Januar im Exil schicken sie am 17. Januar Royal Blood in den Komplex 457. Schon im offiziellen Pressetext zu diesem Rockduo findet sich ein unsägliches Gesülze wieder, das einem erklären will, wieso die Band so geil tönt, wie sie es tut. Ob der Bass nun mit Gitarrensaiten bestückt ist oder nicht, spielt am Ende keine Rolle, wenn Mike Kerr diese Saiten so gekonnt malträtiert und sich vom derben Beat von Ben Thatchers Drums treiben lässt. Wie hat das Deichkind schon 2012 so treffend in Worte gefasst: Leider geil!

Am 20. Januar knallen uns Mainland Music eine ganze andere Geschichte um die Ohren: Die Antwoord! Über das Gangster-Disco-Trash-Duo aus Kapstadt braucht man kaum noch Worte zu verlieren. Ihr Sound ist gelinde gesagt eigenwillig, aber ihre Performance ist, was die Band ausmacht. Zu sehen im x-tra in Zürich. Die Ticket’s gehen schnell weg…

Brachialer wird’s einen Tag später in der Hafenkneipe: Fjørt ballern Post-Hardcore aus den Boxen und werden dem schmucken Lokal mächtig einheizen. Bis zum 27. Januar hat die Hafenkneipe dann Zeit zum Renovieren, bis die Dampfwalze von Atlas Losing Grip gnadenlos in sie reindonnert. Melodischer Punkrock aus Schweden, der grossen Spass verspricht, spielt in der kleinen Limmatstadt auf.

Mit deutschem R’n’B von Teesy versucht sich Mainland Music an etwas neuem. Auch wenn schon andere Künstler sich an diesen Musikstil versucht haben, könnte Teesy der erste sein, dem es gelingt, diese Musik am 29. Januar im Exil einem breitem Publikum schmackhaft zu machen.

So richtig laut wird es allerdings am 30. Januar im Kofmehl. Da trumpfen nämlich Caliban auf und schleppen gleich drei Supportacts mit. Stahlkappen werden Pflicht sein, denn wenn die Metalcore-Urgesteine loslegen, steht nichts mehr still. Mit dabei haben sie auch Bury Tomorrow aus dem Süden Englands. Das Quintett hat erst gerade das Sommercasino Basel verwüstet und wird dasselbe natürlich auch im Kofmehl versuchen. Ein brutaler Abend, an dem speziell die jüngeren Metallheads ihre Freude haben werden.

Etwas ruhiger geht es dann am 31. Januar im Kaufleuten zu und her.Die Postpunker vom Interpol spielen ein exklusives Set im Kaufleuten Klub und sind gerade für Fans der Batmeet-Party/Konzertserie eine Empfehlung. Düster, tanzbar, wunderschön. Wem es an diesem Abend mehr nach Hiphop steht, der wird sich bei Olson im Exil bestens aufgehoben fühlen.

Die komplette Übersicht über alle Konzerte:

Datum Act Location
16.01.2015 Nipsey Hussle Zürich, Exil
17.01.2015 Royal Blood
Mini Mansions
Zürich, Komplex 457
20.01.2015 Die Antwoord Zürich, X-Tra
21.01.2015 Fjørt Zürich, Hafenkneipe
27.01.2015 Atlas Losing Grip
Smile and Burn
Zürich, Hafenkneipe
29.01.2015 Teesy Zürich, Exil
30.01.2015 Caliban
Bury Tumorrow
Dream on Dreamer
Any Given Day
Solothurn, Kofmehl
31.01.2015 Interpol
Health
Zürich, Kaufleuten
31.01.2015 Olson
Sofi de la Torre
Okan Frei
Zürich, Exil