Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Diesmal tritt die schwedische Melodic-Death-Metal-Band im Komplex 457 in Zürich auf. Am 3. Oktober diesen Jahres kann man In Flames für rund 60 Franken live erleben. Nachdem sie sich weder am Greenfield noch am Rock im Park und Rock am Ring haben blicken lassen, ist die Fangemeinde etwas angespannt.

In Flames (Bild: zVg)

In Flames (Bild: zVg)

Natürlich lief die Gerüchteküche sofort wieder heiss, als die Band alle Festivals für den Sommer 2014 absagte. Pause? Gar Band-aus? Immerhin existiert In Flames schon eine Weile und hat in der Zeit zehn Studienalben produziert. Vielleicht sollte es das gewesen sein? Man will es nicht hoffen!

Kurz darauf jedoch die Erleichterung: Die zwei Striche auf der Homepage, welche von vielen als Pausensymbol gedeutet wurden, entpuppten sich als die Zahl 11. Das elfte Studioalbum! Man hat’s doch gleich gewusst. Und zudem gleich noch eine Ankündigung mit neuen Tourdaten. Unter anderem beehrt In Flames doch noch die Schweiz. Zwar leider nicht bereits am Greenfield, aber immerhin im Oktober im Komplex. Ob sie da schon die Lieder von ihrem neuen Album Siren Charms – welches im September erscheinen soll  im Gepäck haben, bleibt ungewiss.

So oder so hat man die Schweden vermisst, das Komplex ist bereits jetzt fast ausverkauft. Und das, obwohl über das neue Album kaum etwas bekannt ist. Auf der offiziellen Facebookpage der Band findet man zurzeit auch eher WM-Posts, wie etwas anderes. Man darf also gespannt sein.

Da In Flames schon sehr gefestigt ist, könnte man meinen, dass ein neues Album keine grosse Sache wäre. Die Ansprüche der Fans steigen jedoch von Album zu Album und sind nicht so leicht zu erfüllen, wie einige vielleicht denken mögen. Trotzdem darf man zuversichtlich sein, schliesslich würde die Band nicht so lange existieren, wenn sie nicht genau wüsste, was sie tut.

Weitere Infos