Ein deutliches Zeichen dafür, dass Coldplay in der Schweiz schmerzlichst vermisst wurden, ist wohl, dass die Konzertkarten für das einzige Konzert in der Schweiz innerhalb weniger Stunden ausverkauft waren. Kein Wunder, denn die Band hat zahlreiche Erfolge zu verzeichnen!

lb.Mit fast dreissig bedeutenden Musikauszeichnungen im Gepäck beehren uns Coldplay am 26. Mai in Zürich Letzigrund. Als Vorband dürfen Marina & The Diamonds auftreten. Den Abend eröffnen wird die erst 21 Jahre alte Solokünstlerin Rita Ora.
Nach der fatalen Krise im Jahre 2007, bei der sich Coldplay fast aufgelöst hätte, ging es für Coldplay ziemlich rasant aufwärts. Zusammen mit ihrem Koproduzenten Brian Eno veröffentlichten sie 2008 ihr viertes Album Viva la Vida, welches bis heute als ihr bestes Album gilt. Angespornt von dem Erfolg veröffentlichten sie 2011 die nächste Scheibe Mylo Xyloto, mit welchem sie immer noch auf Tournee sind. Doch auch vor 2007 war die britische Pop-Rock-Formation erfolgreich. A Rush of Blood to the Head mit der Hitsingle Clocks erreichte im Vereinigten Königreich, Deutschland und der Schweiz Platz 1 in den Charts.

Coldplay sind nicht nur für ihre Musik bekannt, sondern erregen auch mit sozialem Engagement immer wieder Aufsehen. Sie organisieren diverse Charity-Veranstaltungen und setzen sich vor allem für die beiden Organisationen Oxfam und Amnesty International ein.

Der einzige Kritikpunkt der Band ist vermutlich ihr Internetauftritt. Wenn man sich auf der Homepage der Band umschaut, hat man eher das Gefühl sich auf einem Kunstprojekt einer zu fantasievollen Teenagerin gelandet zu sein als auf einer Bandhomepage. Mit einem „Orakel“, bei dem man persönliche Frage an die Band stellen kann, Tourdaten und Infos erhält, aber alles in schwarz, neonpink und neonblau gehalten und verziert mit Schnörkeln, Schmetterlingen und gezeichneten Twittervögeln präsentiert sich die Webseite. Ob die Band live wohl genauso speziell sein wird wie ihre Homepage?
Allerdings finden sich viele Coldplay-Hasser. Zugegeben, ihre Musik ist speziell, pendelt zwischen Pop und Rock, doch macht genau diese Schwammigkeit zwischen den einzelnen Genres den Sound der Band aus. Coldplay ist klanglich ein einzigartiges Phänomen und hat sich selbst ein Denkmal gesetzt mit einem besonders poppigen Britrock. Und andere Bands wie OneRepublic sitzen auf die erfolgreiche Schiene, die Coldplay gelegt hat, mit auf.

Weitere Infos zur Veranstaltung:

goodnews.ch

Bild: zVg