Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Es gibt hunderte von Newcomer-Bands in Berlin. Eine davon ist die Band Quarter. Im Gegensatz zu vielen andern aber steht diese Band zu ihrer Popmusik und präsentierte diese mit Stolz, viel Energie und Leidenschaft am vergangenen Donnerstagabend im Frannz-Club der Kulturbrauerei in Berlin.

Ein Donnerstagabend in der deutschen Hauptstadt Berlin: Das kommende Wochenende war zu spüren, genauso der kommende Frühling, welcher von überall her Menschen auf die Strasse lockte. Für einige davon ging es in die Kulturbrauerei, um dort im Frannz die Berliner Band Quarter zu sehen. Darunter befanden sich nicht nur Freunde der Band, sondern auch Radiopromoter und Köpfe der Musikbranche, die diesen Gig für die Band zu einem sehr wichtigen Abend machten.

Quarter ist eine von vielen Newcomerbands Berlins. Aber Quarter setzen ihr Zeichen, in der sie zu der sonst so oft verrufenen Popmusik stehen. Sänger Florian Kanzler schreibt gerne über die Melancholie des Lebens, die Liebe und den Schmerz, und verpasst den Texten dazu seine ruhige, gefühlsintensive Stimme. Er ist ebenso der Mann, der als 6-jähriger eine klassische Klavierausbildung genoss, und noch heute gerne am Piano sitzt. Damit erfüllt die Band so ziemlich alle Popklischees, die es zu erfüllen gibt. Und dennoch: Quarter lieben ihre Musik und sie stehen dazu. Genau das wollen sie nun auch den Menschen ausserhalb von Berlin zeigen: am 13.04 erscheint ihre Single Secret Bad Girl, welche bereits auf SWR3 Topplatzierungen erfahren durfte. Ein guter Einstieg für die durchaus ehrgeizigen vier Musiker und einen Schritt weiter dem Durchbruch entgegen – denn diesen wollen sie schaffen.

Im Frannz am vergangenen Donnerstag präsentierten sie das mit viel Energie und Leidenschaft. Dabei war der Stolz, auf der Bühne zu stehen, klar zu spüren. «Ich war 2006 im Frannz beim Konzert von Ex-The Verve-Sänger Richard Ashcroft. Seitdem wollte ich immer mal gerne hier spielen», so Sänger Flo. An diesem Abend ging der Wunsch in Erfüllung. Mit viel Applaus, glitzender Diskokugel, tanzenden Menschen und dem ein oder anderen Gänsehautmoment verabschiedeten sich Quarter nach einer Stunde perfekt präsentierter Liveshow. Das Lächeln auf den Gesichtern der Zuschauer zeigte die Zufriedenheit über diesen Auftritt. Sie werden wohl diejenigen sein, die sich am 13. April als erste die Single von Quarter holen. Ein durchaus geglückter Abend!