Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Es ist eine Geschichte wie aus einem Märchenbuch: Mit 17 wegen einer Drogenpsychose in Behandlung, heute aufstrebender Stern am Musikhimmel. Nun kommt Tash Sultana wieder in die Schweiz.

Eine junge Frau aus Melbourne namens Tash Sultana befindet sich gerade in einem kometenhaften Aufstieg. Dabei sah es nicht so aus, als sei sie drauf und dran, die Musikwelt zu erobern. Im Alter von 17 Jahren musste sie in klinische Behandlung – wegen einer Drogenpsychose.

Der Tiefpunkt hatte eine gute Seite: Tash Sultana entdeckte die Musik als Therapieform. Nur drei Jahre später verkauft sie weltweit Konzerte aus. Die zierliche Australierin erreichte mit ihrem ersten, selbstgebastelten Video zum Song Jungle innerhalb nur einer Woche ein Millionen-Publikum und begeistert seitdem auf ihren Konzerten, an denen sie, zur Verwunderung ihrer Fans, gerne mal Panflöte spielt und zugleich beat-boxed.

Der riesige Erfolg schaffte Sultana fast ohne Vermarktung. Die Musik und die Multiinstrumentalistin dahinter faszinieren auch ohne durchstrukturierte Werbung. Als «one-woman-band» schichtet sie die Loops zu Songs zusammen – irgendwo zwischen Dub, Pop und Rock. Mit ihrer Stimme und ansteckendem Charisma zieht sie die Menschen in den Bann.

Von der Strasse auf die Bühne

Angefangen hat ihre musikalische Karriere in den Strassen Melbournes. Nach der Therapie experimentierte sie in alles Öffentlichkeit mit ihrer Loop-Station. Ihre ersten Riffs an der Gitarre begannen noch früher, im Alter von drei Jahren. Als Teenagerin war Tash Sultana in mehreren Punkbands dabei.

Doch erst auf der Strasse fand sie das richtige Umfeld: Sie wurde zur beliebtesten und wohl auch erfolgreichsten Strassenmusikerin der australischen Stadt. Natürlich wurden auch Veranstalter auf die heute 21-Jährige aufmerksam. Immer mehr Anfragen für Clubkonzerte. 2016 ging sie erstmals auf Welttournee und spielte fast überall in ausverkauften Häusern.

Der ultimative Durchbruch kam dann mit der EP Notion. Selbst sieben Monate nach dem Release steht die Scheibe nach wie vor in den Top 50 ihrer Heimat. Radios spielten ihre Songs praktisch in Dauerschleife. In Australien ist Tash Sultana also bereits ein veritabler Superstar: Im Melbourner Club «170 Russell» gab sie fünf Konzerte und verkaufte innerhalb von drei Tagen über 20’000 Tickets. Ein Rekord.

Im September in der Schweiz

Im Juni startet die Musikerin ihre internationale Tour durch Grossbritannien, Europa, Amerika und Kanada, bei die sie vier Monate lang in Clubs und bei Festivals zu sehen sein wird. Der Grossteil dieser Konzerte ist bereits Monate im Voraus ausverkauft, unter anderem die zwei Londoner Auftritte in der «Scala» und im «Shepherd’s Bush Empire». Aber auch ihre Oktober-Show in New York sowie zwei Shows in der Berliner «Columbia Halle» sind bereits praktisch ausverkauft.

Tash Sultana ist das Phänomen der Stunde. Deshalb wird wohl auch das Konzert am 28. September in der «Samsung Hall» ziemlich schnell voll sein. Man muss also besser jetzt schon zugreifen, als sich danach in den Hintern beissen.

Weitere Informationen

Datum / Zeit

28. September 2018 / 19:00 - 23:00

Support

Links

StarticketTicketsJust BecauseVeranstalter

Location

Lade Karte ...