Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Mehr als 150 Mio. Franken verteilt die Fachstelle Kultur im Kanton Zürich – pro Jahr. Wie sinnvoll sind die Subventionen? Wir laden zur Diskussion.

Über 150 Millionen Franken verteilte die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich im letzten Jahr. Theatereintritte werden mit bis zu 300 Franken pro Besucher subventioniert. 76% Prozent der kantonalen Subventionen gehen ans Opernhaus.

Kulturpolitik erhitzt die Gemüter. Es geht um Geschmack, Definitionshoheit. Förderbeiträge sind ein Dauerbrenner in den öffentlichen, politischen Debatten und eine Lieblingsdisziplin der Populisten. Zeit, wieder einmal differenziert nachzuhaken: Welche Funktion erfüllen Kultursubventionen? Sind sie alternativlos? Besteht die Gefahr einer staatlich diktierten Kulturlandschaft?

Es diskutieren Pius Knüsel, Direktor der Volkshochschule Zürich und Autor des Buches «Kulturinfarkt», Eva-Maria Würth, Dozentin an der Hochschule Luzern – Design & Kunst, SP-Gemeinderätin Stadt Zürich, Janine Cathrein, Musikerin auf dem Podium.

Moderation: Jonas Gabrieli (Redaktor Landbote)

Eintritt frei – Platzreservation möglich

Weitere Informationen

Datum / Zeit

20. Oktober 2017 / 19:00 - 21:00

Support

Links

Kostenlos, Reservation möglichTicketsNegative WhiteVeranstalter

Location

Lade Karte ...