Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

In diesem Jahr steht uns schon die 14. Ausgabe des B-Sides Festival bevor. Vom 13. bis zum 15. Juni wird wieder auf den Sonnenberg in Kriens gepilgert. Das B-Sides verspricht bereits mit den ersten Acts wie Kate Tempest, Pyrit oder Raketkanon ein spannendes und buntes Programm für Hörlustige jeden Genres. 

Seit dem letzten Jahr ist das kleine und feine B-Sides Festival Teil der Keychange-Initiative und setzt sich für eine gerechte Verteilung von männlichen und weiblichen Acts auf Festivalbühnen ein. Passend dazu wird mit Kate Tempest die Headlinerin des Donnerstagabends bekanntgegeben. Kate Tempest ist nicht nur bekannt als Rapperin, sondern auch als Lyrikerin, Theater- und Buchautorin und Slam-Poetin. Ihre pointierten und gesellschaftskritischen Lyircs bringt sie mit höchst fesselndem Alternative Hip Hop über die Bühne.

Das B-Sides legt ebenfalls Wert auf interkulturelle und interdisziplinäre Projekte. Kallemi ist ein ebensolches Projekt: Im Rahmen einer Residenz in der Kaserne Basel haben zwei Schweizer und zwei Palästinenser Musikerinnen zusammengefunden und ein vielseitiges Arabic-Hip-Hop-Soul-Tanzbiest hervorgebracht.

Getanzt wird ebenfalls zu GeilerAlsDuDie abwechslungsreiche Schweizer Rap-Comb, bekannt für ihre musikalische Vielfältigkeit und ihre tiefschürfenden Songtexte arbeitet momentan mit diversen Musikern an neuen Songs, welche sie am B-Sides erstmals live präsentieren werden.

Laut und groovig wird es bei den innovativ Noise Rockern Raketkanon aus Gent. Das belgische Quartett öffnet die Büchse der Pandora und gibt Post-Metal, Sludge und Hardcore auf schönste Art und Weise heftig zusammengeschustert zum besten. Sämtliche Songs tragen zudem Männer- oder Frauennamen, klingen wild und bizarr, lassen einen nicht los und bringen einen mörderischen Groove zu Tage.

Die sechsköpfige Folk-Truppe Black Sea Dahu aus Zürich macht zurzeit mit ihrem neuen Album White Creatures melancholisch-idyllische Furore und lässt mit sanften Tönen Herzen schmelzen oder brechen.

Samstag – 15.6.

Der in Paris wohnhafte Schweizer Künstler Pyrit ist bekannt für seinen süchtigmachenden Dark Wave. Der Electro-Pionier wird exklusiv für das B-Sides und in Kooperation mit dem Südpol Luzern ein Projekt erarbeiten, in welchem Musik, Tanz und Performance verschmelzen werden.

Die Luzernerin Belia Winnewisser weiss mit bittersüssem und wild abstrakten Klangströmen zu hypnotisieren. Mit flächigen und sphärischen Synthies wird man ins All geschossen, während das Herz nostalgisch zum Downbeat-Puls dem Synth-Pop nachtrauert.

P.A. Hülsenbeck aus Berlin verspricht derweil mit jazziger Perkussion, sanftem Bläser und brummendem Kontrabass mitreissenden Ambient-Pop. Und natürlich mit seiner wolkenweichen Stimme.

Weitere Informationen

Datum / Zeit

13. Juni 2019 - 15. Juni 2019 / Ganztägig

Support

Links

PetziTicketsB-Sides FestivalVeranstalter

Location

Lade Karte ...