Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Der Phoenix streckt den Kopf aus der Asche: Am 31. März gibt es ein kleines Comeback der Nach(t)brand. Bis vor vier Jahren ein wesentlicher Bestandteil der alternativen Kultur in Zürich, flackert das Feuer nun erneut auf.

Vor einiger Zeit gab es in Zürich doch tatsächlich noch drei Grufti-Szenen, die sich nur zum Teil deckten. Legendär war der Dark Monday im ehemaligen Zodiac, das Zuhause für Batcaver und Post Punks. Nicht minder wichtig war die Sonntagabend-Sause im Werk21, die unter dem Namen Nach(t)brand bekannt war. Als einziger bis heute anhaltender Treffpunkt bleibt nur die mittwöchliche More than Mode im X-Tra.

Doch nun, nach gut vier Jahren, regt sich wieder was beim Nach(t)brand-Team. Für ein vorerst einmaliges Revival haben sich die guten Seelen – anders kann man ehrenamtliche Mitarbeiter echt nicht nennen – dazu entschlossen, eine Party mit vorangehenden Konzerten zweier Bands zu veranstalten.

Mit Darkwood aus Deutschland und Caladmor aus der Schweiz hat das Team zwei hochkarätige Bands verpflichtet. Darkwood spielen romantisch-melancholisch verspielten Neo-Folk, wie man ihn auch von Forseti kennt. Obwohl durchaus tanzbar, so ist die Musik der Dresdener vor allem dazu geeignet, es sich mit einem guten Glas Rotwein vor dem Kaminfeuer gemütlich zu machen und in ihren Texten zu versinken. Ganz das, was guten Neo-Folk ausmacht. Ich bin mir sicher, dass das Nach(t)brand-Team für ausreichend wohl temperierten Rotwein und den einen oder anderen Single Malt sorgen wird, damit man genüsslich in der Musik von Darkwood schwelgen kann.

Caladmor aus Zürich besitzen einen eigenen, einzigartigen Trumpf. Ihre Lyrics sind in Englisch, Deutsch, Mittelhochdeutsch und Altisländisch. Aktuell befindeen sich Caladmor allerdings im Songwriting-Prozess für das nächste Studio-Album und spielen deswegen aktuell keine Konzerte. Für die Nach(t)brand macht die Band aber gerne eine Ausnahme, da sie dort einige ihrer besten Konzerte spielen durften. Am 31. März steht allerdings ein Best-Of ihres Folk-/Mittelalter-Projekts, das sie für die Auftritte am Ragnarök Spektakel 2014 und 2016 eigenes aufgestellt haben, an.

Im Anschluss an die Konzerte gibt es noch ein grosse Party mit DJ Schädelmeister, DJ Seahorse of Darkness und DJ Chris. Und Spezialitäten wie die Jäger-Überraschung werden sicherlich auch nicht fehlen.

Wahrlich ein Abend um schöne Erinnerungen aufleben zu lassen.

 

Weitere Informationen

Datum / Zeit

31. März 2017 / 19:00 - 23:59

Support

Links

Abendkasse / 25 FrankenTicketsNach(t)brandVeranstalter

Location

Lade Karte ...