Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Vom 7. bis 9. Juni 2018 wird der sonst karge Flugplatz Interlaken wieder zum klangfarbenfrohen Spielfeld von rund 40 Rock-, Metal- und Punkbands. Damit die Vorfreude so richtig wachsen und gedeihen kann, stellen wir hier ein paar Highlights des kommenden Festivals vor.

Schweizer Veranstalter riefen zum Boykott auf.

Wusstest du, dass das Greenfield Festival zuerst boykottiert wurde? Als der deutsche Festival-Veranstalter FKP Scorpio 2005 das Greenfield auf Schweizer Boden in die Welt rufen wollte, haben Schweizer Festivalveranstalter heftig dagegen protestiert. Das Schweizer Festivalfeld sei schon übersät von Events, da müssen nicht auch noch ausländisches «Unkraut» mitmischen. Wie ironisch, dass sich gerade das Greenfield zum teuersten Festival auf Schweizer Boden gemausert hat. 

The Glorious Lilys

The Prodigy besuchten das Greenfield bereits mehrfach. Bild: zvg

Während das Nachtschattengewächs The Prodigy bereits zum vierten Mal am Greendfield die Festival-Meute zum Tosen bringen und seine neu erschienene siebte Platte zum Besten geben wird, beehren Limp Bizkit Interlaken erst zum zweiten Mal. Die Hoffnung ist gross, einige Songs von deren neuen Album hören zu dürfen. 

Ebenfalls ein alter Hase auf der Greenfield Stage ist mit seinem vierten Auftritt der dritte Headliner Volbeat. Beinahe als Hausband gehandelt hat die Band mit ihrem Fanclub «Rebels & Angels» auch dieses Jahr Grosses mit den Festivalbesuchern vor: Das grüne Fanfeld umpflügen was das Zeug hält!

Unkraut vergeht nicht – zum Glück!

Ein besonderes Bijou der Greenfield-Tage wird Dog Eat Dog sein. Die Crossover-Ikonen werden nach der mehrjährigen «Durststrecke» mit ihrem neuen, eingängigen Album Brand New Breed den Festivalboden erbeben lassen.

Mauerblümchen? Nene!

Manuel Gagneux, der Kopf hinter Zeal & Ardor. Bild: Nicola Tröhler

Nebst den Grossen wachsen natürlich auch die Kleinen. Und die haben es dieses Jahr in sich! So ist die Schweizer Metalband Zeal & Ardor, über die wir schon Ende des letzten Jahres berichtet haben, am ersten Juni-Wochenende 2018 das Berner Oberland ganz vorne mit dabei und rankt sich unaufhörlich gen Rockhimmel.

Beigemüse

Im Berner Oberländer Rockbeet gibt es aber auch dieses Jahr mehr zu «heuschen» als den bunt gemischten Musikblütenstrauss. So kann man sich erneut auf dem Gründfelder Mittelaltermarkt den Bauch vollschlagen oder sich am Freak Market mit schönen Stücken schmücken.

«Der alljährliche Startschuss zum Greenfield Festival erfolgt traditionell zu den urgewaltigsten Klängen des ganzen Festivals.»

Und – same procedure as every year – werden die Alphornbläser zum Auftakt am Donnerstag 7. Juni 2018 das Greenfield-Monster wachrütteln, um es dann am Samstagabend – nicht als strohige Vogelscheuche sondern als riesige Metalhorns formende Burning Hand – in einem feurigen Showdown wieder für ein langes Jahr lang schlafen zu legen.

Es gibt also auch auf dem diesjährigen Greenfield für jeden Alternative-ganer etwas zu ernten!

Impressionen vom Greenfield Festival 2017

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”790,794,795″ exclusions=”17504,17505,17506,17507,17508,17509,17510,17511,17512,17513,17514″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_sidescroll” height=”400″ display_type_view=”default” captions_enabled=”0″ captions_display_sharing=”1″ captions_display_title=”1″ captions_display_description=”1″ captions_animation=”slideup” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Weitere Informationen

Datum / Zeit

07. Juni 2018 - 10. Juni 2018 / 12:30 - 3:30

Support

Links

ActnewsTicketsGreenfield FestivalVeranstalter

Location

Lade Karte ...