Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Endlich: Franz Ferdinand sind mit neuem Material zurück. Am 11. März spielen sie in Zürich.

Als Franz-Ferdinand-Fan ist man sich mittlerweile längere Pausen zwischen den Alben gewohnt. Getreu ihrem eigenen Motto It’s always better on holiday, folgt nach langen Tourneen stets eine Kreativpause, bevor sich die Band wieder sammelt und die neue Studiophase einläutet.

Als es im Sommer letzten Jahres, langsam an der Zeit gewesen wäre Pläne zu schmieden für einen Nachfolger des 2013 erschienen Right Thoughts, Right Words, Right Action, kam es aber ganz anders: Franz Ferdinand verkündeten den Ausstieg von Nick McCarthy. Der Gitarrist und Keyboarder war neben Alex Kapranos als Hauptsongschreiber massgeblich am Erfolg der Band beteiligt.

Wie also weiter? Die drei verbliebenen Bandmitglieder suchten in befreundeten Glasgower Musikerkreisen nach Ersatz und fanden in Dino Bardot (1990s, hauptsächlich Gitarre) und Julian Corrie (Miaoux Miaoux, hauptsächlich Keyboards) gleich zwei talentierte Musiker um die Band wieder zu vervollständigen.

Und wer diesen Sommer das Glück hatte, Franz Ferdinand auf einem Festival (u.a. Rock Oz’ Arènes) zu sehen, dem wurde schnell klar, dass die Band nicht an Qualität verloren hatte, sondern eher noch mehr an Dynamik zulegen konnte. Vor allem der Überhit Take Me Out, der neu mit drei Gitarren gespielt wird, bringt die Menge nach wie vor zum Toben wie schon vor 13 Jahren.

Aber auch die neuen Lieder zeigen, dass Franz Ferdinand nie müde werden sich weiter zu entwickeln, während sie stets ihr typisches Gespür für eingängige Melodien bewahren. Der erste Vorbote Always Ascending vom gleichnamigen Album, das am 9. Februar 2018 erscheinen wird, legt eine Vielschichtigkeit an den Tag, die genaueres Hinhören belohnt. Ein sphärischer Einstieg mit Piano und mehrstimmigem Gesang geht über flirrende Synths zu treibendem Schlagzeug und wabernden Bass und gipfelt schliesslich in einer mitreissenden Hookline mit grösster Ohrwurmqualität.

Der sorgsame Aufbau des Songs kommt einer kleinen Rockoper nahe und nimmt den Hörer auf eine Reise mit in Raum und Zeit. In den fünf Minuten 21 Sekunden des Liedes soll laut Kapranos ein Querschnitt durch das kommende Album geboten werden. Klingt sehr viel versprechend, was uns im zweiten Frühling der Band erwarten wird.

Apropos Frühling: Einem neuen Album folgt natürlich auch immer eine Tournee. Und die bringt Franz Ferdinand am 9. März auch zu uns nach Zürich in die Halle 622. Hingehen ist Pflicht und früh ein Ticket zu besorgen sehr empfehlenswert. Ihr letztes Konzert im X-Tra war schon Wochen im Voraus ausverkauft.

Weitere Informationen

Datum / Zeit

11. März 2018 / 18:30 - 22:30

Support

Links

StarticketTicketsJust BecauseVeranstalter

Location

Lade Karte ...