Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Cowboys, Republikaner, George W. Bush – das ist Texas. Niemals erwartet man ein solch kühler Post Punk und Goth Rock in Reinkultur aus dem Bundesstaat. Doch mit der Debüt-EP „Ghosts“ liefern Ending The Vicious Cycle genau diese triefende Mischung aus Tragik, Melancholie und Zerfall.

jt. Der Kern der Sache liegt bereits im ersten Song der EP: 1000 Words. Bereits vorher als Single veröffentlicht, vereint dieser Track alle Aspekte der dunklen Seite der Musik. Toby A. Ryder, Sänger und Kopf der Band, mit einer Stimme zwischen Bauhaus’ Peter Murphy und Marilyn Manson, führt durch ein lockeres Arrangement mit einem Gitarrenspiel, das das unverkennbare Label des 80er-Goth-Rock trägt. Ein kleiner Schuss elektronisches Geplänkel, das sich aber schön in die bestehenden Elemente einfügt, verleiht dem Sound den Rest an Düsternis. Der Angels of Liberty Mix, der sich ebenfalls auf der EP befindet, hat das Potential, ganze Horden Batcaver auf die Tanzflächen zu reissen (siehe Video). DJs, merkt euch Ending The Vicious Cycle!
Auch mit den übrigen Songs der Scheibe kommen Fans von Siouxsie & The Banshees oder The Sisters of Mercy auf ihre Kosten. Die Melancholie und schleichend dunkle Atmosphäre aus den Anfangstagen der Gothic Szene transportieren die vier Musiker ohne übertriebene Ehrfurcht vor ihren grossen Vorbildern ins 21. Jahrhundert. Gerade der sehr schlanke Post Punk läuft oft Gefahr, in Monotonie abzudriften. Doch die Texaner errichteten eine deutlich hörbare Grenze zwischen den Songs, die trotzdem ihre Verwandschaft zelebrieren. Grundlage bilden die treibenden, mageren Drums, die dem Sound die Tanzbarkeit verleihen. Prägant sind die schnörkellosen Melodiebögen der E-Gitarre, die dem Song die Unverwechselbarkeit und Indentität schenken. Die Stimme hat indes wenig Spielraum und bleibt bei Song Ghosts zumeist ohne grosse Schlenker.
Ein vielversprechendes Werk, das auf mehr hoffen lässt.

Release: 31. August 2012
Label: afmusic

Line-Up

Toby Rider (vocals, guitars, keys), Johnny B. (guitars, keys), Saint (bass) and Quinten Hunt (drums, percussion)

Tracklist

01. 1000 Words
02. Serpent
03. Ghosts
04. Touch Dispelled
05. Back To Me
06. 1000 Words (Angels of Liberty Mix)